PattayaBlatt logo

Zwei Germanwings Flüge machen ungeplante Landung

Anscheinend wird man bei Germanwings jetzt immer nervöser. So passierte es während der Osterfeiertage 2015, dass gleich zwei Flugzeuge eine ungeplante Landung durchführten. Die Fluggesellschaft wies aber die Behauptung, dass es sich dabei um Notlandungen handelte, entschieden zurück, sondern sagten, es handelte sich um Standard Sicherheits-Landungen.

Der Flug von Germanwings 4U814 mit einem A319 von Köln nach Venedig landete in Stuttgart, als ein Motor anscheinend Öl verlor.

In einer anderen Maschine, dem Flug 4U3882, wurden ein Passagier und ein Besatzungsmitglied krank. Der Flug machte eine ungeplante Landung in Venedig. Wie die Fluggesellschaft bekannt gab, handelte es sich bei beiden um einen akuten Fall von Krankheit.

In diesem Fall wurde von Zeitungen berichtet, dass die Kranken Panikattacken erlitten hatten. Sie hasten diese Information von einem italienischen Passagier erhalten. In diesem Flugzeug von Hannover nach Rom saßen 145 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder.