PattayaBlatt logo

Rotes Kreuz ruft zu Blutspenden wegen Zuspitzung der Überschwemmungen auf

19. Oktober 2013 – Da wegen der Überschwemmungen in vielen Provinzen Blutspendeaktionen abgesagt werden mussten, gibt es derzeit Probleme bei der Blutversorgung.

Nach Angaben des thailändischen Roten Kreuzes gab es mehr Stornierungen als erwartet, vor allem im Osten, wo sich die Situation in vielen Überschwemmungsgebieten noch nicht verbessert hat. 22 Provinzen des Landes sind weiterhin von Überschwemmungen betroffen.

Seit Anfang Oktober kann die nationale Blutbank nicht die täglich benötigte Menge von 2.000 Blutkonserven sicherstellen. Man benötigt ebenso einen Vorrat von 3.000 Konserven insbesondere zur Sicherung der Versorgung der Menschen in den vom Hochwasser betroffenen Gemeinden.

Zur Sicherstellung einer ausreichenden landesweiten Blutversorgung für Menschen in Not hat das Rote Kreuz die Öffentlichkeit aufgerufen, so schnell wie möglich Blut zu spenden und einen Termin zu vereinbaren. Interessierte können dies bei der nationalen Blutbank unter 0-2256-4300 tun oder aber sie kommen direkt in das jeden Tag geöffnete Blutzentrum.