PattayaBlatt logo

Echte Helden der Straße

Kenia’s Chepsergon gewinnt den Pattaya Marathon 2016

Die Dominanz der Läufer aus Kenia beim Pattaya Marathon ist weiterhin ungebrochen. Dieses Mal am 17. Juli 2016 siegte einer der Vorjahresbesten: Noah Chepsergon. Er heimste nach dem grausam langen 42 km Marathon den Königs Pokal ein und 25.000 Baht Siegesgeld.

Zweiter in diesem langen Rennen wurden seine Landsmänner Thomas Matheka Muli (2:41:22) und John Kipkorir Rutto (2:41:47).

Auch bei den Frauen setzte sich beim Voll-Marathon eine Läuferin aus Kenia, Wachira Tabitha Wambui (3:10:1) durch aber als Zweite ging die Thailänderin Parichat Sathirasart (3:38:50) durchs Ziel.

Eine Kaskade von Feuerwerken erhellte den Morgenhimmel beim Start zum Pattaya Marathon 2016.

Eine Kaskade von Feuerwerken erhellte den Morgenhimmel beim Start zum Pattaya Marathon 2016.

Der Halb-Marathon der Männer wurde ebenfalls von einem Mann aus Kenia gewonnen, Alex Melly (1:11:39) bei den Frauen allerdings gewann die Thailänderin Thanaporn Asawongcharoen

in 1:31:44 das Rennen in derselben Disziplin.

Thailands Natawat In-oom (36:33) gewann den Viertel-Marathon bei den Männern und seine Landsfrau Suwaree Thanaeknithiwat (43:21) in derselben Disziplin bei den Frauen.

Amin Harai (15:21) gewann den Rollstuhl-Marathon.

Noah Kutung Chepsergon und Wachira Tabitha Wambui erhalten die wertvollen Königs Pokale für ihre Siege.

Noah Kutung Chepsergon und Wachira Tabitha Wambui erhalten die wertvollen Königs Pokale für ihre Siege.

Festtagsstimmung herrschte bereits um 3:30 zu Beginn des angesetzten Rennens und Musik, Tänzer erfreuten die mehr als 10.000 internationalen Läufer, die sich zum Start beim Central Beach Festival versammelt hatten und eine Kaskade von Feuerwerken erhellte die noch dunklen Morgenstunden als General Chaklit Pong-amorn, der Präsident der Thailändischen Athleten Vereinigung das Startzeichen zum 42 km Lauf gab.

Generalmajor Ampol Buarabporn, der Kommandant der Polizei Chonburi ließ die Halb-Marathon Läufer um 5:10 vom Start und 10 Minuten später gefolgt von den Viertel-Marathon Läufern. Danach durften die Rollstuhlfahrer ihren Marathon beginnen und schließlich die ‚normalen‘ Mitläufer.

Kenia’s Noah Chepsergon durchläuft als Erster die Ziellinie und gewinnt den Pattaya Marathon 2016.

Kenia’s Noah Chepsergon durchläuft als Erster die Ziellinie und gewinnt den Pattaya Marathon 2016.

Bereits in diesen frühen Morgenstunden hatten sich entlang der ganzen Strecke bereits viele Zuschauer eingefunden um die Läufer anzufeuern.

Auch in diesem Jahr war der Pattaya Marathon, der wieder zu Ehren Seiner Majestät des Königs veranstaltet worden war, ein voller Erfolg und Pattaya bewies damit, dass es der wichtigste Sportveranstalter im gesamten Königreich am Meer ist.

Notiz: Mehr Fotos vom Pattaya Marathon können auf der Website Pattaya Mail www.pattayamail.com eingesehen werden.

Die Läufer versammeln sich an der Startlinie.

Die Läufer versammeln sich an der Startlinie.

Thailand’s Natawat In-oom freut sich über seinen Sieg im Viertel-Marathon.

Thailand’s Natawat In-oom freut sich über seinen Sieg im Viertel-Marathon.

Das Halb-Marathon Rennen beginnt.

Das Halb-Marathon Rennen beginnt.

1199-s20-7

1199-s20-8

1199-s20-9

1199-s20-11

1199-s20-12

1199-s20-13

1199-s20-14

1199-s20-15

1199-s20-17

1199-s20-19

1199-s20-20

1199-s20-21

1199-s20-22