PattayaBlatt logo

Lottes s flotte Antworten

Hallo Freunde!

Ich bin die „Neue”! Nachdem mich die liebe Tante Frieda, die für mich eigentlich wie eine Großmutter ist, breit geschlagen hat, ihre Kolumne zu übernehmen (wenigstens für ne Weile), stelle ich mich Euch also vor. Natürlich heiße ich mit richtigem Namen nicht Lotte, aber Tante Frieda, die ganz in der Nähe von mir in Siracha wohnt, wies mich an, mein Pseudonym zu wahren. Weil es leider immer wieder einige Mitmenschen geben soll, die es vielleicht nicht so gut mit einem meinen – wenn Ihr versteht was ich meine!

Nun, hier bin ich also und werde versuchen, die liebe Tante Frieda zu ersetzen. Allerdings werde ich eben nicht nur mütterliche Ratschläge geben, sondern auch mal einige kesse Antworten. Ich hoffe, es wird mir niemand übel nehmen.

Ich warte auf Eure Fragen um Euch bei Euren Problemen zu helfen. Schreibt mir entweder unter Email: lottesflotteantworten1 @ yahoo.com oder an unsere Chefredakteurin: [email protected] oder an: [email protected]

Eure Lotte

 

Liebe Tante Frieda,

Ich habe ein neues Hausmädchen, die gar nicht schlecht arbeitet. Aber wie alle Hausmädchen hier, reinigt sie die Wohnung natürlich nur in Augenhöhe. Warum die das alle so machen war bis vor einigen Tagen ein echtes Rätsel für mich. Nun aber fand ich die Wahrheit heraus. Als ich mein Hausmädchen fragte, ob sie denn die Spinnweben an der Decke nicht sehe (im Garten an den Hauswänden hatten sich ebenfalls schon einige Spinnen eingenistet), meinte sie erst „welche Spinnweben”? Als ich sie ihr dann mit dem Besen zeigte, zuckte sie die Schultern. Ich führte ihr daraufhin vor, wie man sie mit eben diesem Besen entfernen kann. Daraufhin meinte sie, dass sie das nicht machen könne, weil ihr ja der Dreck und Staub in die Augen fallen würde. Ich sagte zu ihr, dass ich es ja auch machen kann. Daraufhin folgte eine Tirade ihrerseits, in der sie mir erklären wollte, dass sie ja zum Doktor müsse, um sich die Augen auswaschen zu lassen, wenn Staub hinein kommt. Sie habe das Geld nicht dazu, ich aber habe es, also soll ich auch den Dreck von oben wegputzen. Ich meinte, dass, wenn sie das jeden Tag macht, es ja fast keinen Staub gäbe. Aber wie erwartet, folgte daraufhin ein mit großen Augen und mit offenem Mund erstauntes „OH”. Was soll ich nur mit ihr machen?

Beate

 

Liebe Beate,

Ich beantworte wahrscheinlich noch einige Briefe, die an die Tante Frieda gerichtet wurden. Aber bitte schreibt bei Euren nächsten Briefen an mich direkt. Email-Adresse steht oben bei meiner Vorstellung.

Also Beatchen, Du hast zwei Möglichkeiten: entweder machst Du die Dreckarbeit selbst oder Du verpasst Deiner Putze Putzbrillen. Wenn sie diese trägt, dann kann der Dreck ja gar nicht mehr in ihre Augen fallen. Tut sie es trotzdem nicht, bleibt Dir ‘ne dritte Möglichkeit: Entsorge nicht nur die Spinnweben selbst sondern auch die Putze!