PattayaBlatt logo

Thais übernehmen keine Verantwortung

Liebe Tante Frieda,

Seit vielen Jahren wohne ich in einer Gegend, in der es fast keine Farangs gibt. Dafür umso mehr Thais. Mein Haus liegt an der Ecke einer kleinen Soi, die zu Holzhütten führt, in denen Thais hausen. Sie haben alle ein Motorrad oder Auto (möchte man gar nicht glauben, dem Zustand der Hütten nach) und ganz sicher jede Menge Alkohol und stärkerer Sachen zur Verfügung. Das wirkt sich natürlich auf ihre Fahrweise aus. Ich habe auf zwei Seiten meines Hauses zur Straße hin Blumen angepflanzt und mit hübschen Steinen und Ziegeln umrandet. Regelmäßig (so zweimal pro Woche) werden genau an der Ecke diese Steine umgefahren, die Ziegel zerbrochen, wenn die netten Thais stockbesoffen oder zugekifft um die Kurve fahren. Es nimmt sich niemand die Mühe die Steine wegzuräumen oder wieder hinzustellen, es macht sich niemand die Mühe, vielleicht ein kurzes „Entschuldigung“ zu sagen. Man übernimmt einfach keine Verantwortwortung für seine Taten. Übrigens verwenden die Thais meine Blumenumrandung als Müllkippe und schmeißen ihren Unrat im Fahren hinein und ich muss es wegräumen. Meine Frage ist: Haben diese Menschen kein Schönheits- oder Sauberkeitsgefühl? Muss alles verdrecken und kaputt gehen? Ich bin immer mehr enttäuscht von diesen Menschen hier.

Bernd Hager

 

Lieber Bernd,

Was soll ich dazu sagen? Ich muss leider mit Dir übereinstimmen, denn es gibt sehr viele Thais, die sich nicht den Dreck um ihren Dreck kümmern und denen es auch völlig egal ist, ob sie jemand anderen schädigen, indem sie dessen Sachen kaputt machen. Ja und leider übernehmen sie oft wirklich nie die Verantwortung für Ihr Tun. Das fängt ganz unten an und geht bis nach ganz oben hierzulande.