PattayaBlatt logo

Ausstellung „Healing Art“ des Künstlerehepaares Piyanut und Giuliano Cavallo

Piyanut Wilhelmy-Cavallo arbeitet an der Deutschen Botschaft Bangkok und ist gleichzeitig eine herausragende Künstlerin. Sie teilt ihre Leidenschaft für die Kunst mit ihrem ebenso talentierten Ehemann Giuliano Cavallo. Beide haben sich im Jahre 2011 kennengelernt und teilen seither ihre Liebe für die Malerei.

Ihre neuesten Werke sind vom 02.12. bis 23.12.2018 im Marriott Marquis Queen’s Park Bangkok zu bewundern. Die Ausstellung läuft unter dem Titel „Healing Art“ („Heilende Kunst“). Kunst bedeutet für das Ehepaar Cavallo Heilungstherapie und ist daher ein sehr wichtiger Bestandteil ihres Lebens.

Piyanut hat im Jahre 2009 angefangen intensiv zu malen, um den Verlust ihrer Eltern zu überwinden zu denen sie ein sehr enges Verhältnis hatte. Die Kunst half ihr, tiefe Trauer zu überwinden und hinderte sie daran, in Depressionen zu verfallen.

Das Künstlerehepaar Piyanut Wilhelmy-Cavallo und Giuliano Cavallo.

Das Künstlerehepaar Piyanut Wilhelmy-Cavallo und Giuliano Cavallo.

Ihre Werke sprühen vor Farbe und Ausdruckskraft, mit denen sie ihre Liebe zum Leben ausdrückt. Sie sagte in ihrer Eröffnungsansprache der Ausstellung aus, dass sie das Leben als sehr wertvoll ansieht, selbst wenn alle Menschen im Leben mit Schmerz, Verlust und Trauer konfrontiert werden.

Piyanut’s Kunstwerke sind größtenteils durch die mexikanische Künstlerin Frida Kahlo inspiriert. Sie bewundert Frida‘s Stärke, Kunst angewendet zu haben, um ihren tragischen Unfall und mehrere tragische Ereignisse zu überwinden. Das beweist umso mehr, dass Kunst tatsächlich heilend sein kann.

Piyanut‘s Gemälde in dieser Ausstellung sind sehr persönlich und repräsentieren hauptsächlich Selbstporträts und auch ein Porträt ihrer Mutter als Hommage an sie (Titel des Bildes „Beautiful Soul“).

Giuliano Cavallo, Piyanut‘s amerikanischer Ehemann, bemerkte schon in seiner Kindheit, dass er malerisch sehr begabt war und sehr realistische Zeichnungen wiedergeben konnte. Deshalb entschied er sich in seiner Jugend „Fine Arts“ in Miami/USA zu studieren. Giuliano erlitt während seiner Studienzeit jedoch einen sehr schweren Unfall und war längere Zeit an den Rollstuhl gebunden. Es mussten mehrere komplizierte Operationen an seinem Knie durchgeführt werden und während dieser Zeit, verhalf ihm die Kunst, seine Schmerzen zu lindern und ihn von seinem Schmerz abzulenken.

Man kann in Giuliano‘s Werken feststellen, dass er seine Inspiration durch Vincent Van Gogh gefunden hat, die in seinen Gemälden „Through the eyes of Dr. Gachet“ und „Portrait of van Gogh“ zu sehen sind.

(Von links) Andreas Hess, Giuliano Cavallo, Piyanut Wilhelmy-Cavallo und Botschafter Georg Schmidt.

(Von links) Andreas Hess, Giuliano Cavallo, Piyanut Wilhelmy-Cavallo und Botschafter Georg Schmidt.

In seiner Kindheit reiste Giuliano sehr viel mit seinen Eltern durch Südamerika, so dass er sich mit der Natur sehr verbunden fühlt. Einige seiner Arbeiten spiegeln diese Verbindung wider, wie in den Gemälden „A day in the fields“ und „The enchanted lake“.

Durch diese Ausstellung „Healing Art“ möchten Piyanut und Giuliano mit ihrer Liebe zur Kunst Menschen anregen, stets positiv zu denken, nie aufzugeben und falls man sich doch verloren fühlen sollte, den Weg zur Kunst zu finden, was tatsächlich heilend sein kann.

Die 22 Kunstwerke, die in dieser Ausstellung gezeigt werden, umfassen Ölfarben auf Holz, Ölfarben auf Leinwand, Wasserfarben auf Leinwand, Kohle auf Papier, Acryl auf Leinwand und Mixed Media-Werke.

Mehr über das Künstlerehepaar finden Sie unter

www.artbypiya.weebly.com und www.thecavallogallery.com

Botschafter Georg Schmidt ehrt das Künstlerpaar durch seine Anwesenheit bei der Eröffnung der Ausstellung.

Botschafter Georg Schmidt ehrt das Künstlerpaar durch seine Anwesenheit bei der Eröffnung der Ausstellung.