PattayaBlatt logo

Brand in Schule wird durch Neonröhre ausgelöst

CMM. Bei einem Feuerausbruch in einem Internat in Chiang Rai kamen dabei 17 Schülerinnen ums Leben. Erste Untersuchungen ergaben, dass das Feuer durch eine Neonröhre, die durchgescmolzen war und zu Boden fiel, verursacht wurde.

In dem Internat schliefen noch weitere 19 Schülerinnen und eine Lehrerein. Diese konnten sich durch ein Fenster im 1. Stock ins Freie retten. Allerdings trugen zwei der Mädchen schwere Brandwunden davon.

t2Brand

Da das Feuer um zirka 23 Uhr ausbrach, schliefen die meisten Internatszöglinge bereits. Als sie erwachten stand die Halle in Flammen und das Feuer schnitt ihnen wahrscheinlich die Flucht ab.

Suchada Kong-arsa, eine elfjährige Schülerin hatte das Feuer beim Toilettengang bemerkt und verständigte ihre Mitschülerinnen. Viele allerdings hatten ihr nicht geglaubt. Sie flocht mit Hilfe der Lehrerin ein Seil aus Bettlaken und die 17 Überlebenden kletterten daran nach unten. Als sie selbst an der Reihe war, riss das Laken und sie zog sich kleine Verletzungen zu, als sie nach unten fiel.