PattayaBlatt logo

Eröffnung von Friseuren und und anderen Geschäften mit geringem Risiko geplant

NONTHABURI– Das Gesundheits ministerium zieht in Erwägung einige Geschäfte und Plätze, die nur leicht Ansteckungsgefahr darstellen, eröffnen zu lassen.

Dazu zählen Friseure, Parks (Sport nur einzeln erlaubt) und Einkaufszentren. Aber Entertainmenyt Komplexe und Stadien,Pubs, Bars, Karaoke Läden, Massageparlours und dergleichen, bleiben weiterhin geschlossen.

Diese Entscheidung des Vizepremiers und Gesundheitsministers, Anutin Charnvirakul, um das relativ normale Leben wieder aufnehmen zu können und den an die 10 Millionen Arbeitslosen wieder Jobs zu geben, wurde vom COVID 19 Berater Dr. Kamnuan Ungchusak, bekannt gegeben.

Besucher und Anreisende aus dem Ausland müssen sich allerdings einer 14-tägigen Quarantine unterwerfen. Bei überfüllten Plätze werden ebenfalls weiterhin genauere Screenings und Laborteste gemacht.

Dr Kamnuan Ungchusak, COVID-19 Berater des Gesundheitsamtes.

Dr Kamnuan Ungchusak, COVID-19 Berater des Gesundheitsamtes.

Die Menschen müssen allerdings weiterhin Gesichtsmasken tragen und Abstand voneinander einhalten, um die Kurve der Neuerkrankungen weiterhin zu senken.

Diese neue Anordnung wird Anfang nächsten Monats in jenen 32 Provinzen in Kraft treten, in denen es in den letzten zwei Wochen keine Neuansteckungen gab. Dazu zählen: Nan, Kamphaeng Phet, Phichit, Sing Buri, Ang Thong, Chai Nat, Bung Kan, Trat, Ranong, Chanthaburi, Phetchabun, Phrae, MahaSarakam, Mukdahan, Yasothn, Roi Et, Sukhothai, Uthai Thani, Kalasin, Chaiyaphum, Nakhon Nayok, Nakhon Phanom, Phangnga, Sakhon Nakhon, Satun, Nong Bua Lam Phu, Amnat Charoen, Udon Thani, Phitsanulok, Mae Hong Son, Lop Buri and Saraburi.





Mitte Mai sollen dann weitere Provinzen folgen: Chachoengsao, Pathum Thani, Chiang Mai, Narathiwat, Krabi, Kanchanaburi, KhonKaen, Chumphon, Chiang Rai, Trang, Tak, Nakhon Pathom, Nakhon Ratchasima, Nakhon Si Thammarat, Nakhon Sawan, Buri Ram, Prachuap Khiri Khan, PrachinBuri, Ayutthaya, Phayao, Phatthalung, Phetchaburi, Rayong, Ratchaburi, Lampang, Lamphun, Loei, Si Sa Ket, Songkhla, Samut Songkhram, Samut Sakhon, Sa Kaeo, SuphanBuri, Surat Thani, Surin, Nong Khai, Uttaradit and UbonRatchathani.

Bangkok und sechs andere Provinzen zählen zu der letzten Gruppe, die wahrscheinlich erst Anfang Juni Erleichterungen verspüren wird: Bangkok, Chonburi, Nonthaburi, Phuket, Samut Prakan, Pattani und Yala.

Dies alles muss sehr sorgfältig und langsam geschehen um eine zweite und dritte Phase der Ansteckung zu vermeiden.

Schulen werden wahrscheinlich erst im Juli wieder geöffnet und Klassenräume mit Klimaanlage müssen den Schülern genug Distanz bieten.

In Restaurants müssen die Tische weit genug auseinander stehen. In Friseurläden dürenb Kunden nicht warten, sondern müssen VErabredungen treffen, die genau einzuhalten sind.

In Einkaufszentren wird immer nur eine gewisse Anzahl von Kunden erlaubt sein und kommerzielle Angebote sind noch verboten. (TNA)