PattayaBlatt logo

Gebt der Gospel ein Thai Gesicht

Der 21. November war ein voller ‘Arbeitstag für den Papst. Bevor er die Chulalongkorn Universität besuchte und die abendliche Messe im Stadion hielt, fuhr er noch in Nakhon Pakthom vorbei, um die zweitgrößte katholische Gemeinschaft im Sam Phran Bezirk,zu besuchen.

Ungfähr 18.000 Katholiken aus Nakhon Pathom und anderen Provinzen standen stundenlang an den Straßen, um den Papst begrüßen zu können.

Der Papst sprach dann in der St. Peter‘s Kirche zu Priestern, Nonnen und Gläubigen, dass sie neue Wege finden sollen das „Wort“ der Gospel zu verbreiten und das Interesse von jungen Menschen an Jesus zu wecken und diese Jugendlichen zu ‚mobilisieren‘.

Er saagte, er sei traurig, als er hörte, dass viele Thais das Christentum als ausländischen Glauben ansehen, als eine Religion nur für Farangs. Er forderte alle auf, das Wort der Gospel so zu übersetzen, dass es ein Thai Gesicht und eine Thai Nationalität bekommt, dabei ihren ausländischen Umhang ablegt, um mit der gleichen Intimität erzählt zu werden, wie eine Mutter ihrem Kind Schlaflieder singt. „Singt diese Gospel zur einheimischen Musik dieses Landes, um so das Feuer in den Herzen unserer Brüder und Schwestern – sowohl als auch in eurem eigenen – zu entfachen“. Der Pontiff sagte weiter: „ Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die Gospel an alle, in allen Plätzen, zu jeder Zeit, ohne Zögern und ohne Furcht verkündet werden kann“.

Der Papst wird in Nakhon Pathom empfangen.

Der Papst wird in Nakhon Pathom empfangen.