PattayaBlatt logo

Generalversammlung des DHV wird in Bangkok veranstaltet

Der Deutsche Hilfsverein (DHV) traf sich am 31. März 2016 zur Generalversammlung um einige wichtige Punkte zu besprechen. Der deutsche Botschafter, Peter Prügel, stellte seine Residenz für die Zusammenkunft zur Verfügung und war selbst lange Zeit bei der Sitzung unter Leitung des Präsidenten Dr. Chumpol Thientham und Chiang Mais Ehrenkosul Hagen Dirksen, mit dabei.

Insgesamt waren 26 Mitglieder und zwei Mitglieder des DHV erschienen und somit war die Versammlung beschlussfähig. Ein besondere Gast war Gründungsmitglied Dr. Raphael L’Hoest, der extra aus Berlin gekommen war, wo er sich um die Belange des dort eingetragenen Vereins kümmert. Auch Ehrenkonsul Rudolf Hofer und Ehrenkonsulin Annette Jimenez Höchstetter, waren aus Pattaya bzw. Phuket gekommen.

Gruppenbild im Garten der Residenz des deutschen Botschafters mit: Vorne Mitte ist Dr. Chumpol Thiengtham, links schräg hinter ihm der deutsche Botschafter, Peter Prügel, der 3. von rechts in zweiter Reihe ist Chiang mais Ehrenkonsul Hagen Dirksen, und ebenfalls in 2. Reihe der Dritte von links ist Überraschungsgast Dr. Raphael L‘hoest. Ehrenkonsul Rudolf Hofer versteckt sich al 2. von links in der letzten Reihe und Ehrenkonsulin von Phuket, Annette Jimenez Höchstetter, steht ganz vorne auf der linken Seite.

Gruppenbild im Garten der Residenz des deutschen Botschafters mit: Vorne Mitte ist Dr. Chumpol Thiengtham, links schräg hinter ihm der deutsche Botschafter, Peter Prügel, der 3. von rechts in zweiter Reihe ist Chiang mais Ehrenkonsul Hagen Dirksen, und ebenfalls in 2. Reihe der Dritte von links ist Überraschungsgast Dr. Raphael L‘hoest. Ehrenkonsul Rudolf Hofer versteckt sich al 2. von links in der letzten Reihe und Ehrenkonsulin von Phuket, Annette Jimenez Höchstetter, steht ganz vorne auf der linken Seite.

Nach ihren Berichten wurde der Vorstand und der Schatzmeister mit 22 Stimmen entlastet , vier enthielten sich der Stimme. Einstimmig jedoch wurde einer Satzungsänderung zugestimmt, die allerdings erst vorbereitet werden muss, um dann genehmigt werden zu können. Eine jährliche Beitragszahlung von 1.500 Baht wurde ebenfalls einstimmig beschlossen.

Es wurde auch einiges über das im kommenden Spätherbst veranstaltete „Fest der Deutschen“ gesprochen, dessen Bord unter Leitung von Frank Boer, bereits seit einige Zeit monatliche Treffen veranstaltet um alles glatt über die Bühne gehen zu lassen.

Intensive Diskussionen belebten die Atmosphäre des Treffens und alle empfanden die Generalversammlung als völlig gelungen.