PattayaBlatt logo

König von Thailand entzieht Hauptkonkubine alle königlichen Ehren und Titel

Am Montag, den 21. Oktober 2019 verkündete Seine Majestät, König König Maha Vajiralongkorn Bodindradebayavarangkun, dass er seiner Hauptkonkubine, Sineenatra Wongvajirabhakdi, 34, alle königlichen Ehren und Titel, sowie militärischen Ränge, entzogen habe. Er beschuldigte sie der Illoyalität, da sie versuchte, die Position seiner angetrauten Ehefrau, Königin Suthida Vajiralongkorn Na Ayudhya, zu ihrem eigenen Vorteil zu untergraben. Es wurde gesagt, dass Sineenantra versucht habe, die Krönung der Königin zu verhindern und ihren königlichen Stand angezweifelt hatte. Anstatt hätte sie selbst zur Königin ernannt werden müssen, meinte sie. Der König sagte, dass er Sineenantra zur Hauptkonkubine ernannt hatte, um den Druck von ihrer Seite diesbezüglich abzubauen. Sie aber forderte immer mehr und überschritt ihre Autorität, indem sie an vielen königlichen Aktivitäten ohne Genehmigung des Königs teilnahm und auch Befehle im Namen des Königs gab, die dieser nicht gegeben hatte. Das offizielle Statement sagte außerdem, dass sie Unruhe bei den Angestellten des Hofes und auch beim Volk hervorgerufen habe. Dies komme einem Sabotage Akt gegen das Land und die Institution gleich, hieß es.

Diese Bekanntmachung kam nur drei Monate, nachdem er Sineenatra Wongvajirabhakdi den Titel „Chao Khun Phra Sineenatra Bilasakalayani“ (Königliche Hauptkonkubine) in Gegenwart seiner Gattin, der Königin und allen Würdenträgern, verliehen hatte.

In Ungnade: Die damalige Royal Noble Consort Chao Khun Phra Sineenatra Bilasakalayani heißt nunmehr wieder nur Sineenatra Wongvajirabhakdi und ist auch den Generalmajortitel los. (Thailand Royal Office via AP)

In Ungnade: Die damalige Royal Noble Consort Chao Khun Phra Sineenatra Bilasakalayani heißt nunmehr wieder nur Sineenatra Wongvajirabhakdi und ist auch den Generalmajortitel los. (Thailand Royal Office via AP)