PattayaBlatt logo

Thailand’s Gesundheitsminister verkündet vor der Presse: Ausländer ohne Gesichtsmasken sollten rausgeschmissen werden

Thailand’s Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul hat mit seiner Hassrede gegen westliche Ausläder einen Bock geschossen. Er sagte bei einer Pressekonferenz vor thailändischen Journalisten, dass „alle ….(ein böses Schimpfwort) Farangs aus Thailand rausgeschnissen werden sollen, wenn sie keine Gesichtsmasken tragen“.

Der Herr Minister war sauer gewesen, dass einige Farangs die Masken, die er an der BTS Siam Station angeboten hatte, nicht angenommen hatten und ihm – ach wie schrecklich – die Worte an den Kopf geworfen haben, dass diese Masken sowieso nicht gegen den Coronavirus helfen würden.

Er wütete weiter: „Diese …. Farangs, diese Touristen, kümmern sich überhaupt nicht um das Gesamtbild und haben kein Verständnis gegenüber der Situation. Man müsste diese Übeltäter bei ihren Botschaften melden. Wir schenken ihnen diese Masken um sich vor dem Corona Virus zu schützen – und die weigern sich einfach, sie anzunehmen. Alle anderen, Chinesen und Asiaten, nehmen sie an – aber diese Europäer nicht, das sit unglaublich. Diese …Farangs sollten aus Thailand rausgeschmissen werden”.

Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul bei seinem rassistischem Kommentar.

Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul bei seinem rassistischem Kommentar.

Anmerkung: Das Wort Farang wird oft als Herabsetzung von Ausländern, speziell von Kaukasiern, verwendet.

Mitteilung der World Health Organisation (WHO)

Medizinische Masken kosten nur Geld und verbreiten die falsche Hoffnung, dass sie vor dem Corona Virus oder anderen Viren schützen. Diese Masken dienen nur dazu, andere Menschen zu schützen, wennman selbst eine Erkältung, Husten oder Schnupfen hat. Wesentlich wichtiger wäre es, die Hände immer wiede mit Alkohol-Gels zu waschen.

Anmerkung der Redaktion:  Der Herr Gesudnheitsminister sollte eigentlich in seiner Position wissen, dass medizinische Masken gegen Viren nicht schützen und die Menschen deshalb unvorsichtig werden lassen. Dieser Vaux Pas des Herrn Minister kommt zum falschen Zeitpunkt, enem Zeitpunkt, wo viele Farangs das Land verlassen, weil sie die Nase, nicht vom Schnupfen, sondern von der Behandlung der Behörden und vieler Thais voll haben. Dass Thais ihr Gesicht, auch wenn es durch Masken ‚geschützt‘ ist, sehr schnell und häufig verlieren, zeigte sich am Herrn Minister, als Ausländer die Masken nicht annahmen, weil sie eben nicht helfen – und der Herr Minister dies anscheinend selbst nicht wusste.





Die Entschuldigung folgt aufe dem Fuß

UPDATE: Nachdem sich wahrscheinlich andere Ministerien einmischten und vor allem Thaibürger in den Sozialforen sich für die rassistischen Bemerkungen des Gesundheitsministers entschuldigt hatten, musste auch der Herr Minister Anutin Charnvirakul, eine Entschuldigung abgeben. Er meinte, dass das ‚ungebührliche Betragen‘ gewisser Farangs, denen er die Masken angeboten hatte, an seinem Ausbruch schuld wären. „Es tut mir leid, dass ich die Nerven verloren hatte. Ich weiß nicht, woher diese Farangs kamen oder  ob sie über die Risiken Bescheid wissen. Icvh weiß nur, dass die thailändischen Medien böse Briefe von Farangs bekommen haben“. „Wir hatten von den Farangs Respekt erwartet und nicht, dass sie unsere freigiebigen Hände ausschlagen“.