PattayaBlatt logo

Thais sind gramerfüllt über den Tod ihres geliebten Vater-Königs

Die meisten Thais kannten nur diesen einen König, den am längsten regierenden Monarchen der Welt, der 70 Jahre lang auf dem thailändischen Thron saß.

„Es ist ein großer Verlust für uns Thais“, sagte der Büroangestellte Siwanart Phra-Anan. „Seine Majestät wird in unseren herzen bleiben für immer“.

Siwanee Varikornsakul, ein weiterer Untertan Seiner Majestät, sagte: „Ich habe keine Wort für diesen großen VErlust. Seit ich geboren bin kenne ich den König als den Vater unserer Nation, die dieser einte. Mein Herz schmerzt und ich fühle mich taub am ganzen Körper“.

Thais stehen bereit um ihre Kondolenzschreiben im Grand Palace in ein Buch einzutragen. (AP Photo/ Gemunu Amarasinghe)

Thais stehen bereit um ihre Kondolenzschreiben im Grand Palace in ein Buch einzutragen. (AP Photo/ Gemunu Amarasinghe)

Freitag, der 14. Oktober, war der erste Tag seit 70 Jahren in der thailändischen Geschichte, in der es keinen König gab. Kronprinz Vajiralongkorn hatte nämlich darum gebeten mehr Zeit für die Trauer um seinen Vater zu haben bevor er den Thron besteigt.

Die Regierung erklärte den Freitag zum öffentlichen Trauertag und Menschen aus allen Schichten und im gesamten geschockten Königreich trugen schwarze Kleidung. Viele hatten vom Weinen verschwollene und rote Augen, andere wieder konnten ihrer Trauer nicht Herr werden und brachen weinend zusammen – in Geschäften, Bürogebäuden, Hallen und Aufzügen. Dies zeigte die große Liebe der Untertanen für ihren geliebten König.

Obwohl die Nachricht vom Tode des König von den meisten lange schon befürchtet wurde, war die Verkündigung vom tod des Königs dennoch für alle ein großer Schock. Trotzdem blieb die Nation stabil und die Geschäfte liefen nach wie vor fast normal.

Die REgierung verkündete nach dem Tod Seiner Majestät ein einjähriges Trauerjahr sowie

30-tägiges staatliches und offizielles Moratorium. Bisher gab es entgegen anderer Vermutungen keine Einwände im privaten Bereich.

Die Regierung bat außerdem alle Menschen in Thailand höflich für einen Monat keine Unterhaltungsabenden welcher Art auch immer zu veranstalten, wohl bedenkend, dass dadurch eventuell auch Verluste für die Wirtschaft entstehen könnten, speziell im Toruismusgewerbe.

Börsen und Banken blieben geöffnet wie auch alle Thai Botschaften auf der ganzen Welt.

Auf allen TV Stationen liefen Filme über das Leben und Wirken des verehrten Königs, der sein Land immer zusammengehalten hat, trotz zweier Coups alleine in den letzten Jahren.

Die meisten Thais kannten nur diesen einen König, der sein Land 70 Jahre lang gerecht regierte.

Obwohl der König nur ein konstitutioneller Monarch war, hatte er dennoch enormen politischen und emotionalen Einfluss und war für alle eine einende Figur während etlicher politischer Krisen in Thailand. Nur in den letzten Jahren hat er sich, bedingt durch seine geschwächte Gesundheit, vom politischen Leben etwas zurück gezogen.

Bhumibol Adulyadej wurde im Jahre 1946 König von Thailand. Er steuerte sein Königreich majestätisch und verantwortungsvoll für alle durch Aufruhre und kommunistische Revolutionen der Nachbarstaaten.

Es gibt in Thailand fast kein Haus in dem es kein Bildnis des Königs gibt, dieses Königs der oft lange und beschwerliche Reisen durch sein Land auf sich nahm um sich persönlich um die Belange seines Volkes vor Ort zu kümmern.

Ministerpräsident Prayuth Chan-ocha sagte vor der Presse: „Er ist jetzt im Himmel und schaut von dort aus auf sein Volk nieder. Er war ein Königvon allen respektiert und geliebt. Seine Regentschaft ist nun beendet und es wird niemals wieder und nirgendwo einen so gütigen König wie ihn geben“.

Der König hinterlässt seine Frau Königin Sirikit, 84, seinen Sohn Kronprinz Vajiralongkorn, sowie seine drei Töchter, die Prinzessinnen Sirindhorn, Ubolratana und Chulabhorn Walailak, sowie Enkel und Urenkel.

Kondolenzschreiben aus aller Welt treffen ein.

Thais auf der ganzen Welt trauern um ihren König. Staatsmänner aus der ganzen Welt schickten bereits Kondolenzschreiben an die Königliche Familie und die thailändische Regierung.