PattayaBlatt logo

Thaiserienmörder wird nach Gefängnisentlassung sofort wieder rückfällig

AP.Die Polizei verhaftete am 25. Dezember 2019, den fünffachen Mörder Somkid Poompuang an der Bahnstation Nakhon Ratchasima. Ihm wird vorgeworfen, nur sieben Monate nach seiner Frühentlassung aus dem Gefängnis, wieder einen Frauenmord begangen zu haben.

Sein letztes Opfer ist nun eine Hotelmaid aus Khon Kaen.

Somkid, der als “Jack the Ripper von Thailand” bezeichnet wird, wurde 2005 schuldig befunden, fünf Frauen, die als Masseusen und Nachtklub-Unterhalterinnen arbeiteten, erwürgt zu haben.

Nach nicht einmal 14 Jahren wurde er nun im Mai diesen Jahres frühzeitig wegen „guter Führung“ entlassen. Nun ist die Polizei entsetzt, dass dies geschehen konnte, deshalb soll das Gesetz wegen so genannter guter Führung geändert werden.

Loading…

Sei letztes Opfer, Rasamee Mulichand, hatte ihren Mörder Online kennen gelernt und er zog bei ihr Anfang diesen Monats ein. Sie erzählte ihrer Tochter und ihren Verwandten und Freunden, dass sie ihn am 15. Dezember heiraten wird. Anstatt aber zuheiraten, brachte der Mann sie um und verschwand selbst am gleichen Tag.

Sie hatte Bilder von ihm und ihr auf ihre Facebook Seite gepostet und diese Spur brachte die Polizei dazu, in dem Mann den 5-fachen Killer zu erkennen. Auf seinen Kopf wurden 50.000 Baht ausgesetzt und davor gewarnt, dass der Mann äußerst gefährlich sei.

Der Mörder wird kurz nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis am Bahnhof von Nakhon Ratchasima verhaftet. (Royal Thai Police via AP)

Der Mörder wird kurz nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis am Bahnhof von Nakhon Ratchasima verhaftet. (Royal Thai Police via AP)