PattayaBlatt logo

Bescheidener Aufschwung asiatischer Aktien in Japan

Die Aktien blieben in den vergangenen Wochen stabil, weil vorsichtige Investoren sich nicht von den Verkäufen der Vortage beeindrucken ließen.

Die europäischen Aktien starteten langsam wegen der Sorgen über die Unternehmensgewinne.

Obwohl die Märkte sich nach einem Absturz von 4,2 Prozent im japanischen Nikkei 225Index auf ein Vier-Monats-Tief stabilisiert haben, bleiben die Investoren vorsichtig, sagte Kwong Man Bun, Chief Operating Officer bei KGI Securities in Hongkong. „Der derzeitige Schwung ist nicht signifikant“, sagte Kwong. „Die Stimmung am Markt bleibt vorsichtig.”

Der Nikkei stieg in der vergangenen Woche, aber einige Gewinne gingen zurück, nachdem die Regierung mitgeteilt hatte, dass die Einkommen weiterhin auf dem Rekordtief des Jahres 2013 bleiben.

Die Investoren warten auf Daten des US-Arbeitsmarktes und auf das Ergebnis der Sitzung der Europäischen Zentralbank, die unter dem Druck steht, die Geldpolitik weiter zu lockern, um der Deflation zu begegnen.

„Die Kapitalmärkte sind gegenwärtig in einem Beobachtungs-Modus“, sagte der Chef-Marktstratege Chris Weston aus Australien. In vielen Ländern in Asien wie Neuseeland, Indonesien, Indien, den Philippinen und Thailand stiegen die Aktien, in Australien sind sie gefallen.

Im Energiehandel stieg US-Rohöl für die Lieferung im März um 53 Cent auf 97,72 $ pro Barrel im elektronischen Handel an der New Yorker Börse.