PattayaBlatt logo

Militärregierung senkt Benzin- und Flüssiggaspreise

Oberst Vithai Suvavee, Vizepressesprecher der Königlich thailändischen Armee, sagte am 29. August 2014 bezüglich der Senkung der Benzin- und Gaspreise, diese sei auf die Anpassung der Verbrauchssteuern sowie Benzin- und Flüssiggassteuern zurückzuführen.

Die Preise für Benzin und Flüssiggas entsprechen derzeit nicht dem Marktpreis. Die Senkung erfolgte wie geplant, um der aktuellen Marktsituation Rechnung zu tragen und Fairness gegenüber den Verbrauchern walten zu lassen.

Nach der Ankündigung sanken die Preise bei Benzene 95 um 3,89 Baht pro Liter, bei Gasohol 91 um 1,8 Baht pro Liter, bei E20 um 1 Baht pro Liter und der Preis für Diesel stieg um 0,14 Baht pro Liter.

Ein Angestellter einer Tankstelle sagte, nach der Preissenkung ab 30. August nahm der Kundenverkehr um 40 Prozent zu, so dass zusätzlich Personal zur Bedienung der Kunden vonnöten war. Ein Autofahrer in Pattaya sagte, es sei ein gutes Zeichen für einen Aufschwung, dass das Kabinett unter Premierminister Prayuth Chan-ocha die Kraftstoffpreise gesenkt habe. Die vorherige Regierung hatte die Preise nur angehoben.

„Das ist ein guter Start für eine neue Politik. Die Senkung der Benzinpreise hilft allen Bürgern, die täglichen Kosten zu drosseln. Durch Verringerung der Transportkosten werden auch die Preise für andere Güter sinken. Das glaube ich schon“, sagte er.