PattayaBlatt logo

Thailand bereit für Beitritt zum gemeinsamen Arbeitsausschuss der ASEAN

Thailand folgt der Vereinbarung der ASEAN zur Gründung eines gemeinsamen Arbeitsausschuss nach der Realisierung der ASEAN Wirtschaftsgemeinschaft (AEC) im Jahr 2016. Das verkündete in der vergangenen Woche der thailändische Handelsminister, General Chatchai Sarikulya.

An einem zweitägigen ASEAN Gipfel in Bangkok haben rund 300 führende Geschäftsleute aus den asiatischen Ländern teilgenommen und über den Handel zwischen den ASEAN Staaten und Thailand, der im vergangenen Jahr 101 Mrd. Dollar betrug, beraten. 25,9 Prozent von Thailands Exporten gehen in die ASEAN Staaten.

In den ersten sieben Monaten dieses Jahres hatten die Exporte Thailands in die ASEAN einen Wert von 57 Mrd. Dollar. Dies ist eine Basis für Thailand, der ASEAN Vereinbarung zur Einrichtung eines gemeinsamen Arbeitsausschusses nach dem 31. Dezember 2015 zu folgen, um so den Bedürfnissen der Menschen für Frieden in der Region und der Zusammenarbeit mit Ländern außerhalb der Region gerecht zu werden.

Surin Pitsuwan, ein ehemaliger Generalsekretär der ASEAN, sagte zu den Teilnehmern der Konferenz, dass von der Wirtschaftsvereinigung AEC insbesondere die kleinen und mittelständischen Unternehmen profitieren werden.

Nur wenige dieser Unternehmen haben bisher den Mut, im Ausland zu investieren. Er fügte aber auch hinzu, dass das Pro-Kopf-Einkommen Thailands schneller wachsen müsse, um auf über 10.000 Dollar gegenüber derzeit 7,000 Dollar zu steigen.