PattayaBlatt logo

Komet Ison Ende November am Himmel

23. November 2013 – Komet Ison, der auch „Komet des Jahrhunderts“ genannt wird, ist von Ende dieses Monats bis Anfang Dezember mit bloßem Auge zu sehen.

Nach Angaben des Nationalen Astronomischen Forschungsinstituts Thailands können Sternengucker den extrem hellen Kometen bei Tagesanbruch – am besten gegen 4.30 Uhr – zwischen dem 25. und 28. November und eventuell noch einmal zwischen dem 03. und 15. Dezember sehen.

Ison wird am 28. November am hellsten erscheinen, wenn er die Sonne erreicht und beginnt danach seine Rückreise in die Vergangenheit unseres Planeten, rund 1,8 Millionen Kilometer von der Sonne entfernt.

Der Komet hat große Aufmerksamkeit von Hobby- und Profiastronomen auf sich gezogen, da es Zweifel gibt, dass er den Vorbeiflug an der Sonne überleben wird. Wenn er sein Rendezvous mit der heißen Sonne überlebt und nicht komplett auseinander bricht, dürfte er besonders hell am Himmel erstrahlen.

Die Kugel aus Eis und Staub ist vermutlich aus der Oortschen Wolke, einem riesigen Schwarm von eisigen Überresten aus der Entstehung des Sonnensystems, entstanden. Der Komet Ison wurde zuerst von den russischen Amateurastronomen Vitali Nevski und Artyom Novichonok im September 2012 mit einem ferngesteuerten Teleskop des International Scientific Optical Network (ISON) entdeckt.