PattayaBlatt logo

Stadt stellt Mittel für 200 Brillen bereit

Die Behörde für Sozialentwicklung hat Mittel genehmigt, um Optiker mit der Anfertigung von Brillen für 200 Schüler und Einwohner Pattayas zu beauftragen.

Am 25. August 2014 hat das Sozialamt von Pattaya ein Budget der Behörde für soziale Sicherheit und Sozialentwicklung, welches im Rahmen des Projektes „Hilfsgüter für Behinderte 2014“ beantragt wurde, genehmigt. Einwohner hatten Vertreter der Stadt aufgefordert, Brillen für Bedürftige und Unterprivilegierte anzufertigen, damit sie weiterhin ein glückliches Leben führen können. Dafür wurden 150 Einwohner aus allen 42 Gemeinden von Pattaya sowie 50 Schüler aus den 11 Schulen ausgewählt.

Bei der Augenuntersuchung.

Bei der Augenuntersuchung.

Die genehmigten Mittel sind zur Unterstützung vor allem von Behinderten und älteren Einwohnern vorgesehen, insbesondere derjenigen, die Probleme mit ihrem Augenlicht haben.

Dazu hat die Sozialentwicklungsbehörde alle 42 Gemeinden und die Schüler in den 11 Schulen Pattayas im wahrsten Sinne des Wortes unter die Lupe genommen und dabei die 200 Menschen gefunden, die dringend Brillen benötigen. Alle wurden umgehend registriert und Sehtests durchgeführt. Danach werden die Brille vermessen und nunmehr angefertigt. Sie sollen im September fertig gestellt sein.

Die Sozialentwicklungsbehörde organisiert diese Projekte jedes Jahr für Senioren, Einwohner und Schüler mit Augenproblemen, die es sich nicht leisten können, eine Brille zu kaufen. Die Gesamtsumme der Mittel für dieses Projekt beträgt 96.000 Baht für 200 Brillen (480 Baht je Stück).