PattayaBlatt logo

Thailänderin darf ins Weltall fliegen

Die Thailänderin Pirada Techawijit wurde als eine von 23 Personen von der Space Expedition Corporation in den USA als mögliche Teilnehmerin eines Weltraumfluges nominiert. Mehr als 100 Leute hatten sich an dem Ausschreiben beteiligt.

Wenn nichts dazwischen kommt, können sie und ihre 22 anderen Gewinner im nächsten Jahr einen Ausflug ins Weltall machen. Der Raumgleiter “Lynx Mark II”, der so ähnlich ist wie der Space Shuttle, wird sie – hoffentlich – sicher mit einer Geschwindigkeit von 3.500km/h ins Weltall und wieder zurück bringen. Aus mehr als 100 Kilometern Entfernung können die 23 Laien-Raumfahrer Mutter Erde ansehen und Bilder machen.

In zirka 3 ½ Minuten hat der Raumgleiter eine Höhe von 103 km über dem Meeresspiegel erreicht. Sechs Minuten dürfen die Raumfahrer durchs All schweben, bevor es wieder zurück zur Erde geht.

Die glückliche Gewinnerin eines Weltraumflugs: Pirada Techawijit.

Die glückliche Gewinnerin eines Weltraumflugs: Pirada Techawijit.