PattayaBlatt logo

Traum der Zukunft: mit einem Liter Superbenzin 3500 Kilometer zurücklegen

Ingenieure an der Hochschule Trier bauen die Autos der Zukunft, Autos die möglichst wenig Energie verbrauchen. Zwei der Modelle sehen aus wie kleine Rennwagen und auch die Fahrer sind entsprechend gekleidet.

Das Automodell „Protron“ kann im Moment bereits 3.500 km weit mit nur einem Liter Superbenzin fahren. Es wird von zwei Elektromotoren angetrieben. Wegen moderner Brennstoffzellentechnik bestehen die Abgase zu 100 Prozent aus Wasser.

Das zweite Modell „Aeris“ braucht für 3.000 km ebenfalls nur 1 Liter Kraftstoff oder die entsprechende Menge Strom. „Aeris“ hat zwei Elektromotoren im Radkasten, die von einem Lithium-Eisen-Phosphat-Akkumulator gespeist werden. Zusätzlich wird Energie über Solarzellen erzeugt, die auf dem Auto verbaut sind. Bei beiden Auto ist dasleichte Gewicht maßgebend – vom Auto und vom Fahrer.

Zwischen dem 15. und 18. Mai 2014 geht das Team der angehenden Maschinenbauer, Elektrotechniker, Informatiker und Designer zum Shell Eco-Marathon Europe von Rotterdam aus an den Start. Insgesamt treten bei dem Marathon mehr als 200 Mannschaften an – darunter 20 Teams von deutschen Hochschulen und Berufsschulen.