PattayaBlatt logo

Nach Hause wandernde Elefanten bekommen „Taxi“ spendiert

Das Warten auf Touristen ist nicht mehr möglich, deshalb kehren die Elefanten Pattaya den Rücken.

Sechs Elefanten und ihre Mahouts kehrten Pattaya den Rücken und begaben sich am 6. April 2021 auf den Fußmarsch nach dem SatuekDistrict in Buriram, Isan – ein 500 km Weg. Sie konnten einfach nicht länger darauf warten, dass Touristen wieder kommen und ihnen Essen und Futter bezahlten. Fünf der grauen Riesen kommen von einem Elefanten Camp am Maprachan See und einer von einem anderen Camp.


Die sechs Elefanten und ihre Mahouts brauchen jetzt nicht die lange Wanderung auf sich nehmen.

Normalerweise wären sie so 2 Monate unterwegs gewesen, aber es gibt zum Glück auch in dieser schlechten Zeit gute Menschen. Die Thai Elefanten Vereinigung und ungenannte Spender sponserte sechs Lastwagen, um die Elefanten und ihre Besitzer und Mahouts sicher nach Hause zu bringen.


Bancha Homnien, 26, die Besitzerin eines der Riesen, Rungreung, bedankte sich bei der Vereinigung und den unbekannten Spendern aus ganzem Herzen, auch im Namen der anderen.


Die sechs Elefanten verstehen sich,obwohl sie von zwei verschiedenen Camps kommen.

Eine andere Besitzerin, Napalai Mai-ngam, 26, sagte, dass sie mit ihrer Familie vor 5 Jahren nach Pattaya gekommen sei, um Arbeit in einem Elefanten Camp in Huay Yai zu finden. Sie bekam 15.000 Baht Gehalt und Extra Trinkgeld der Touristen, und dies ermöglichte ihr ein gutes Leben, wie sie angab. Aber bereits seit einem Jahr erhielt sie kein Gehalt mehr, aus Mangel an Touristen. Alles Ersparte gab sie aus, um ihre Tiere zu füttern.


Man kann nur hoffen, dass sie zu Hause ein besseres Leben haben und nicht mehr die Touristen rumtragen müssen, da dies eigentlich eine Quälerei für die Tiere ist.