Prinzessin Chulabhorn feiert ihren 56. Geburtstag

0
23

Ihre königliche Hoheit Prinzessin Chulabhorn, die jüngste Tochter Ihrer Majestäten des Königs Bhumibol Adulyadej des Großen und Königin Sirikit von Thailand, feierte am 4. Juli 2013 ihren 56. Geburtstag. Pattaya Blatt wünscht zu diesem Anlass das Allerbeste.

Die Prinzessin absolvierte 1979 den Bachelor-Abschluss in organischer Chemie an der Kasetsart-Universität, und machte dann ihren Doktor in derselben Sparte an der Mahidol-Universität. Nach weiteren Studien in Deutschland lehrt sie seither in Japan, Deutschland und den USA als Gastprofessorin an Universitäten.

Ihre königliche Hoheit Prinzessin Chulabhorn. (Foto mit freundlicher Genehmigung des Büros des königlichen Haushalts)
Ihre königliche Hoheit Prinzessin Chulabhorn. (Foto mit freundlicher Genehmigung des Büros des königlichen Haushalts)

Prinzessin Chulabhorn ist Ehrendoktor von neun Universitäten und erhielt für ihre wissenschaftlichen Leistungen internationale Anerkennung. 1986 wurde sie zum Ehrenmitglied der Königlichen Englischen Gesellschaft für Chemie in London ernannt und erhielt die Einstein-Goldmedaille der UNESCO. Sie hat mehrere Positionen bei der UNO inne, darunter als Sonderberaterin des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen und Mitglied des Sonderbeirates auf höchster Ebene für das Internationale Jahrzehnt der Vereinten Nationen zur Verminderung von Naturkatastrophen. Sie ist außerdem die Vorsitzende der Arbeitsgruppe des gemeinsamen Projektes zur Chemie natürlicher Produkte der Japanischen Gesellschaft zur Förderung der Naturwissenschaften und des Nationalen Forschungsrates Thailands. 1987 wurde das Chulabhorn-Forschungsinstitut eröffnet, das als Mittelpunkt für den Austausch intellektueller und anderer Ressourcen in Thailand gilt, um Probleme in den Bereichen Gesundheit, Umwelt und Landwirtschaft zu lösen. Die Prinzessin leitet als Präsidentin dieses Forschungsinstitutes fünf spezifische Forschungsprojekte: das AIDS-Programm, ein Programm zur Wiederherstellung und integrierten Entwicklung der von der Flut betroffenen Regionen in Südthailand, ein Seewasser-Projekt zur Kultivierung von Meereslebewesen und den Erhalt der Mangrovenwälder, das Programm zur Ausrottung der Tollwut und ein Sonderprojekt zur beschleunigten Immunisierung in fünf südlichen Provinzen Thailands.

Prinzessin Chulabhorn hat zwei Töchter, Prinzessin Siribhachudhabhorn und Prinzessin Adityadornkitikhun.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein