Angst greift in Phuket wegen Ebola;Gerüchten um sich

0
23

2-August-2014 – Das Gesundheitsamt Phuket warnte die Bevölkerung davor, nich in Panik wegen einiger Ebola-Gerüchte zu geraten. Die Beamten sagten, dass Ebola nicht sehr leicht übertragbar sei, außer dass Personen mit Ebola Erkrankten und deren Körpersäften (Speichel, Blut, Urin) direkt in enge Berührung kommen. Selbst wenn man sich im selben Zimmer, Lift oder Flugzeug mit einem Erkrankten befindet, besteht nur geringe Gefahr.

Dr. Kris Sakulpaet, der Vizeleiter des Phuket Gessundheitsamtes, sagte, dass auch die EU und die Vereinigten Staaten keine sonderliche Besorgnis zeigen. Er sagte weiter, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) keine Warnungen herausgegeben hat.

2-8-14Angst

Auch Dr. Yong Poovorawan von der medizinischen Fakultät der Chulalongkorn Universität sagte, dass

das Risiko für einen Ebola-Ausbruch sehr gering sei. Er sagte, bisher habe es 20 Ebola Fälle in 40 Jahren gegeben, die meisten Fälle kommen aber auf westafrikanischem Gebiet vor.

Die Kontrollen auf dem Flughafen Suvarnabhumi wurden aber dennoch verschärft und speziell Reisende aus Guinea, Liberia und Sierra Leone werden besonders überwacht.

Bis jetzt wurden 285 Reisende aus diesen Gegenden untersucht, aber bei keinem wurden Anzeichen der Krankheit gefunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein