Todesurteil für 2 Armee Obersten

0
204

17. August 2013 – Thailands Berufungsgericht hat zwei Oberste der thailändischen Armee wegen ihrer Rolle in einem großen Methamphetamin Syndikat zum Tode verurteilt.

Das Gericht fällte das Urteil gegen Oberst Phisit Amornwisaisoradet und Oberstleutnat Surayut Sangthep. Ein Strafgericht hatte im Dezember 2009 festgestellt, dass ihre Aussagen dem Gerichtsverfahren dienlich waren und hatte das Urteil für Oberstleutnant Surayut auf lebenslange Haft herabgesetzt, aber für Oberst Phisit das Todesurteil verhängt.

Das Berufungsgericht war jedoch der Meinung, dass die Beweise der beiden Angeklagten in der Berufung nicht ausreichend waren, die der Staatsanwaltschaft zu widerlegen, sodass das Urteil der Vorinstanz bestätigte wurde.

Oberst Phisit und Oberstleutnant Surayut, die 1997 im Oberkommando der Armee arbeiteten, wurden 1997 auf Grund eines Haftbefehls wegen ihrer Beteiligung an der Herstellung von illegalen Drogen der Gruppe von Sethanan Sirijirasul, eines Partners des Drogenbaron Surachai Ngenthongfu, auch als Bang Ron bekannt, festgenommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein