PattayaBlatt logo

Blasmusik und Silberplattler rocken das Thai Garden Resort

Trotzdem sich viele Österreicher, Deutsche und andere Expats im Moment auf Urlaub in Europa befinden, war das Thai Garden Resort am 7. Juni 2018 trotzdem nahezu voll besetzt. Der Grund dafür war die Veranstaltung des Österreichischen Heurigenabends. Insgesamt waren 30 stramme Tiroler Männer und Frauen nach Pattaya gekommen, um an diesem Abend hier aufzutreten.

Das Mangement des Thai Garden Resort unter der Leitung von Generalmager Rene Pisters, hatte wieder für ein wunderbares internationales Büffet, darunter viele österreichische Schmankerln, gesorgt. Diesmal gab es sogar ein echtes Altwiener Backhenderl – ein Genuss, den man sonst in Pattaya nirgendwo bekommt.

Bürgermeister Polizei-Generalmajor Anan Charoenchasri (2. von rechts) und Vizebürgermeister Apichart Virapal (ganz rechts) mit Österreichs Generalkonsul Gerhard Götz und Gattin Frosie (beide Mitte), sowie Anselma und Gerrit Niehaus (beide links).

Bürgermeister Polizei-Generalmajor Anan Charoenchasri (2. von rechts) und Vizebürgermeister Apichart Virapal (ganz rechts) mit Österreichs Generalkonsul Gerhard Götz und Gattin Frosie (beide Mitte), sowie Anselma und Gerrit Niehaus (beide links).

Der Einzug der Tiroler mit der Österreichischen Fahne voraus, den feschen Mädchen und Buam der Tanzgruppe Silberplattler und die Musiker mit ihren Blasinstrumenten, die zur Marschmusik über die Poolbrücke zur Bühne marschierten, war bereits Grund für frenetischen Applaus.

Peter Malhotra, der wieder den Abend leitete, stellte gleich zu Beginn die Ehrengäste vor. Dieses Mal war sogar Pattayas Oberbürgermeister, Polizei-Generalmajor Anan Charoenchasri selbst erschienen – ganz ungewöhnlich für diesen ernsten Mann. Auch Vizebürgermeister Apichart Virapal war wieder, wie schon im Vorjahr, mit dabei. In Abwesenheit von Österreichs Botschafterin Dr. Eva Hager, vertrat sie der Generalkonsul der Österreichischen Botschaft Gerhard Götz mit seiner charmanten Gattin Frosie und saß gleich neben Pattayas Honorar-Generalkonsul Rudolf Hofer. Mit dabei war auch der diesjährige Empfänger der Gelder aus der Verlosung, der bekannte und bei vielen Pädophilen gefürchtete Palison Noja vom ATCC Heim in Pattaya. Thomas Sack, der Sponsor des ersten Preises, eines Tragschrauber-Fluges, saß neben seinem Freund Bürgermeister Anan. Er hatte aber außerdem noch weitere Freunde mitgenommen, wie seinen Geschäftspartner, sowie Generalmajor Noparat Pankeaw, den Präsidenten der Siam Helicopters Co., und Leutnant Sirayut Jittiyateeragul von einer Polizeispezialeinheit. Außerdem waren noch Rudolf Tröstler, GM vom Hilton Hotel Pattaya, seine Gattin und sein Sohn anwesend, sowie Ronald und Nam Schmitt. Ganz besonders erfreulich aber war, dass der vorherige Präsident und nunmehrige Vizepräsident der Thai Austrian Society, Gottfried Auer mit seiner Gattin Majuree wieder mit dabei und auch dasneue Bordmitglied der TAS, die hübsche Dr. Kulwara ‚Pui‘ Poolpol, sowie Nittaya Patimasongkroh. Last but noch least waren noch zwei der wichtigsten Personen mit an den Ehrentischen, Gerrit und Anselma Niehaus, die Besitzer des Thai Garden Resorts, ohne deren große Hilfe und Sponsorenschaft diese Veranstaltung niemals möglich gewesen wäre.

Von links: Vizebürgermeister Apichart, Peter Malhotra, Rene Pisters und Bürgermeister Anan.

Von links: Vizebürgermeister Apichart, Peter Malhotra, Rene Pisters und Bürgermeister Anan.

Bürgermeister Anan Charoenchasri, sagte in seiner Ansprache, das ser sich geehrt fühle an diesem typisch österreichem Abend teilzunehmen und er sich freue, dass die Österreicher in Pattaya ihre Kultur den Einheimischen nahe bringen.

Generalkonsul General Gerhard Götz sprach über die enge historische Verbindung zwischen Österreich und Thailand. „Die Heurigen Tradition ist einer der vielen Wege um die reiche Vielfalt der österreichischen Tradition zu zeigen. Ein typischer Charakterzug von uns ist die ‘Gemütlichkeit’, welche nirgendwo so sehr zu Ausdruck kommt als bei einem österreichischen Heurigen“.

Von links: Alexander Schlegel, Elfi Seitz, Thomas Sack, Anselma und Gerrit Niehaus.

Von links: Alexander Schlegel, Elfi Seitz, Thomas Sack, Anselma und Gerrit Niehaus.

Gottfried Auer überreichte nach einer kurzen Rede, in der er sich bei allen Gästen für ihr Kommen bedankte, wunderschöne Blumensträuße an Anselma Niehaus und mich selbst.

Peter Malhotra, der geschäftsführende Direktor der Pattaya Mail Media Gruppe, noch die Bedeutung des ‚Heurigen‘, die viele Gäste nicht gekannt hatten. „Der Beginn des Heurigen geht mehr als 200 Jahre zurück, als etliche Gastwirte in Görz gegen ihren damaligen Landlord Graf Delmetri protestierten, da dieser ihnen nur erlauben wollte Weine aus seinem eigenen Anbaugebiet zu verkaufen. Damals begannen die Weinbauern ihre eigenen Weine ‚privat‘ zu verkaufen und hingen zum Zeichen dafür einen ‚Buschen‘ vor ihrer Haustüre aus. Am 17. August 1784erlaubte Kaiser Josef II offiziell allen Einwohnern ihre selbst hergestellten Weine und Fruchtsäfte in ihren eigenen Häusern zu verkaufen.“Nach dieser Erklärung hob Peter einen Buschen hoch, den Angestellte des Hotels an einem Baum befestigten.

Die Bürgermeisterkapelle aus Tirol.

Die Bürgermeisterkapelle aus Tirol.

Dann aber ging es los und die Musiker und Tänzer zeigten was sie drauf haben. Bürgermeister Anan und Vizebürgermeister Apichart mussten mit ihnen mittanzen und sogar Schuhplatteln – was ihnen äußerts gut gelang. Außerdem mussten sie auch noch einen Palmenstamm, der am Morgen noch in meinem Garten gestanden hatte, absägen und Bürgermeister Anan trug diesen von der Bühne. Er verriet mir nachher, dass er das früher in seiner Jugend zu Hause ebenso gemacht hatte. Der Kaiserschmarrn, der von den Tänzern auf der Bühne live zubereitet worden war, schmeckte den VIPs sehr gut, besonders da Bürgermeister Anan die Pfanne selbst herumtrug und den Schmarrn anbot.

Die Silberplattler Tänzer mit einigen Ehrengästen. Wie man sehen kann haben Bürgermeister anan und Vizebürgermeister Apichart fleißig Holz gefällt (beide Mitte).

Die Silberplattler Tänzer mit einigen Ehrengästen. Wie man sehen kann haben Bürgermeister anan und Vizebürgermeister Apichart fleißig Holz gefällt (beide Mitte).

Es war ein wirklich wunderschöner Abend, ein glücklicher Schweizer Gast gewann den Helicopterflug, eine Thai Dame die tolle Kaffeemaschine von Bon Cafe und alle anderen Preise fanden ebenfalls ihre neuen Besitzer.

Die Gäste gingen am Ende des Abends nach Hause mit dem Gefühl echte österreichische Gemütlichkeit miterlebt zu haben.

Wir lassen nun die Fotos sprechen und freuen uns schon auf den nächsten Österreicher-Abend!

Peter Malhotra hält den „Heurigen-Buschen“ hoch.

Peter Malhotra hält den „Heurigen-Buschen“ hoch.

Der Bürgermeister bei seiner Ansprache.

Der Bürgermeister bei seiner Ansprache.

Generalkonsul Gerhard Götz spricht einige launige Worte.

Generalkonsul Gerhard Götz spricht einige launige Worte.

Der vormalige Präsident und nunmehrige Vizepräsident der TAS, Gottfried Auer, begrüßt die Ehrengäste und Gäste.

Der vormalige Präsident und nunmehrige Vizepräsident der TAS, Gottfried Auer, begrüßt die Ehrengäste und Gäste.

Gottfried Auer überreicht Anselma und Gerrit Niehaus wunderschöne Blumen.

Gottfried Auer überreicht Anselma und Gerrit Niehaus wunderschöne Blumen.

Auch Elfi Seitz erhält Blumen von Gottfried Auer für ihren großen Einsatz zum veranstalten des Heurigen Pattaya.

Auch Elfi Seitz erhält Blumen von Gottfried Auer für ihren großen Einsatz zum veranstalten des Heurigen Pattaya.

Am Ehrentisch werden alle der Reihe nach vorgestellt.

Am Ehrentisch werden alle der Reihe nach vorgestellt.


Danksagung an alle Sponsoren

Dem gesamten Team des Thai Garden Resorts für die großartige Arbeit und Sponsorenschaft!

Thomas Sack für den gesponserten 1. Preis – einen Tragschrauberflug.

Urs Brunner für seine Hilfe eine Bon-Cafe Kaffemaschine und zwei Geschenkkörbe zu erhalten.

Royal Cliff Beach Resort

Hilton Hotel Pattaya

Yupin’s Restaurant

Dr. Kamal’s Bioklinik

Marlis Wenger

Bazi Restaurant

Global Insurance

Dank auch an alle Gäste, die Lose kauften um den Kindern im ATCC Heim zu helfen. Übrigens beträgt der Erlös der verkauften Lose 19.000 Baht und wird noch diese Woche an Khun Parison Noja übergeben.


23-6-18-f1-11

23-6-18-f1-12

23-6-18-f1-13

23-6-18-f1-14

23-6-18-f1-15

23-6-18-f1-16

23-6-18-f1-17

Die Riesengaudi

Die Riesengaudi

Die Tiroler Musiker

Die Tiroler Musiker

Pfuät euch! Bis zum nächsten Jahr!

Pfuät euch! Bis zum nächsten Jahr!