PattayaBlatt logo

Die Aufgaben von Privatkrankenhäuser bei ärztlichen Notfalldiensten

Über 60 Ärzte und Krankenschwestern aus verschiedenen öffentlichen und privaten Krankenhäusern besuchten am 12. Dezember im Bangkok Hospital Pattaya (BHP) ein Seminar mit dem Thema „Die Rolle privater Krankenhäuser bei ärztlichen Notfalldiensten in Thailand“. Referent war Dr. Paisarn Janpitak, Direktor der Abteilung Sondertätigkeiten des BHP, den Vorsitz hatte Dr. Pichit Kangwolkij, Direktor des BHP. Vermittelt wurden medizinisches Wissen bei Behandlung von schweren Verletzungen. Danach gab es einen Meinungs- und Erfahrungsaustausch der Teilnehmer.

Der Direktor des Krankenhauses, Dr. Paisarn Janpitak.

Der Direktor des Krankenhauses, Dr. Paisarn Janpitak.

Vier Bereiche wurden angesprochen: 1. Diagnose beim Patienten, 2. medizinisches Verfahren und Erfassung, 3. Einschätzung des medizinischen Ergebnisses, und 4. Entwicklung des Systems der Überweisung des Patienten in ein anderes Krankenhaus. Der Referent sprach über seine Erfahrungen, die zur Verbesserung der Arbeitsabläufe in Krankenhäusern dienen können. Bei der Diagnose werden Patienten in drei Dringlichkeitsstufen eingeordnet: 1. Notfälle, die sofortige medizinische Behandlung erfordern, 2. Notfälle, die innerhalb von 30 Minuten behandelt werden müssen, und 3. Notfälle, die eine ambulante Behandlung zulassen. Außerhalb der üblichen Zeiten können Diagnosen auch in der Notaufnahme gestellt werden, aber hier muss unter Umständen mit einer langen Wartezeit gerechnet werden, bis der Arzt mit der Behandlung dringender Fälle fertig ist.