PattayaBlatt logo

Ein kleines Licht in Sicht: Stadt wirbt für Ende von Plastik

Die Stadtverwaltung Pattaya City bittet alle relevanten Sektoren im Namen des Ministeriums für Umwelt und Natürliche Ressourcen, die Ausgabe und den Verkauf von Plastiktüten drastisch einzuschränken. Der 1. Januar 2020 soll ein plastikfreier Tag werden, um die Gefahren für die Umwelt zu verringern. Diese Maßnahme läuft unter dem Titel: „Tue Gutes von Herzen für die Umwelt“.

Das Ministerium will mit Geschäften, Departmentstores und anderen, sowie Frischmärkten überall im Land die Vergabe von Plastiktüten einzuschränken. Dies soll nicht nur am Thailand Umwelt Tag geschehen, sondern auch nun regelmäßig jeden 4. Vom Monat.

Im letzten Jahr wurden 2 Millionen Plastiktüten, die ein Gewicht von 5,7 Millionen kg hatten und 400 Millionen Baht wert sind, vergeben. Das soll reduziert werden. Die Stadtverwaltung vergab 8.000 Stoff-Einkaufstaschen an Krankenhäuser.

Die Stadtverwaltung bittet alle Sektoren um die Einschränkung von Plastiktüten.

Die Stadtverwaltung bittet alle Sektoren um die Einschränkung von Plastiktüten.

Anscheiend hat der Tod von Mariam der Seekuh, die alle betrauerten, die Thais ein wenig aufgeweckt.

Ministerpräsident General Prayuth Chan-O-cha, ein kluger Mann, will die Plastiktüten ganz verbannen, der D-Tag soll der 1. Januar 2020 sein. 43 Netzwerke sollen die Thais darüber aufklären, wie gefährlich der Plastikmüll für die Umwelt und die Zukunft ihrer Kinder ist. In jeder Stadt sollen in Schulen und auch in allen ländlichen Gegenden, Aufklärungsunterrichte diesbezüglich stattfinden.

Jeder Einzelne kann mithelfen

Speziell Europäer werden aufgefordert die Menschen hier immer wieder darauf aufmerksam zu machen, wie gefährlich Plastikmüll ist. Das kann an jeder Kasse von Supermärkten, Departmentstores und anderen Läden gemacht werden, indem man Stofftaschen für den Einkauf dabei hat und Plastiktüten strikt verweigert und dies auch beim Fertigessen-Kauf tut. Lieber sollte man selbst Behälter mitnehmen um darin das Essen mit nach Hause zu nehmen. Und bei jeder Verweigerung von Plastiktüten gleich erklärt warum man dies tut! Bitte helfen Sie alle mit!