PattayaBlatt logo

Neue Regeln für Hunde- und Katzenbesitzer

Die Stadtverwaltung Pattaya gab bekannt, dass Hunde- und Katzenbesitzer im Raum Pattaya innerhalb von 365 Tagen ihre Tiere registrieren lassen müssen. Bei Nichtbefolgung drohen Geldbussen nicht über 10.000 Baht. Dieneuen Regelnwurden bereits vom Chonburi Gouverneur bestätigt und treten ab 2. September 2019 in Kraft.

Die Stadtverwaltung will, dass die Tiere eine gute Heimstätte haben und dass Tierbesitzer die Zahl der Tiere an die Größe ihrer Wohung anpasst. Dies soll auch die Gefahr von ansteckenden Krankheiten, die von Tieren übertragen werden können, eindämmen.

Dies gilt für die Gegend Nordpattaya Road von der Sukhumvit Road angefangen bis hin zum Delfin-Kreisel, aber auch in anderen Gegenden, die vom Bürgermeister noch genannt werden und wo freilassen von Hunden und Katzen in öffentlichen Anlagen und Orten verboten sein wird.

  1. In Pattaya City wird in diesen Verbotszonen pro Familie und pro 18 Quadtratmeter Wohnfläche nur die Haltung von zwei Hunden erlaubt.
  2. Nur drei Katzen sind pro Familie und 18 Quadratmeter Wohnfläche erlaubt.

Sollten Leute mehr als diese Anzahl haben wollen, müssen sie eine extra Erlaubnis bei der Stadtverwaltung beantragen. Diese Regel gilt allerdings nicht für bereits existierende Katzen und Hunde, vor der Herausgabe dieser Regeln.

Leute, die mehr Hunde und Katzen als das Gesetz vorschreibt, haben, müssen diese korrekt registrieren lassen und diese Tiere sterilisieren lassen.

Registrierung der Hunde und Katzen:

  1. Tierbesitzer müssen Hunde und Katzen korrekt innerhalb von 365 Tagen registrieren lassen und Ausweise für ihre Tiere erhalten
  2. Sollte jemand seine Katzen oder Hunde weggeben wollen, muss die Stadtverwaltung innerhalb von 30 Tagen darüber informiert werden.
  3. Neugeborene Hunde und Katzen müssen innerhalb von 120 Tagen registriert werden und eine Impfung gegen Tollwut erhalten.
  4. Sollten Tierbesitzer Pattaya für immer verlassen, oder Tiere von ihnen sterben, müssen sie dies innerhalb von 30 Tagen bei der Stadtverwaltung melden.

Vorbeugung und Kontrolle von Tollwut:

  1. Tiehalter müssen ihre Tiere gegen Tollwut impfen lassen und zwar bei Tierärzten oder ähnlichen und sie müssen einen Impfpass vorzeigen können. Jungtiere müssen zwei Monate nach der Geburt zum ersten Mal geimpft werden, vier Monate dürfen nicht überschritten werden. Weitere Impfungen müssen durchgeführt werden, wie vom Tierarzt im Impfbuch festgehalten.
  2. Sollten Tiere Anzeichen von Tollwut zeigen, müssen die Tiere sofort eingesperrt werden und die Stadtverwaltung innerhalb 24 Stunden verständigt werden.
  3. Sollte es zu einer Tollwutepidemie kommen, müssen Tierhalter ihre Hunde und Katzen eingesperrt lassen, bis zum Ende der Epidemie.
  4. Tierhalter müssen ihren Tieren einen sauberen und hygienischen Platz geben und Hunde und Katzen dürfen niemanden angreifen oder verletzen. Beim ‚Gassi gehen‘ muss die Notdurft der Hunde und Katzen sofort entfernt werden und die Besitzer müssen die ID Karten ihrer Hunde und Katzen bei sich tragen. Im Falle einer nichteinhaltung werden die Tierhalter mit nicht über 10.000 Baht bestraft werden.