PattayaBlatt logo

Redemptoristen-Center veranstaltet jährlichen Sporttag

Der jährliche Sporttag der Blindenschule Pattaya wurde kürzlich durchgeführt, der wie jedes Jahr das Ziel hatte, den Kindern viel Spaß zu bieten. Dies ist auch der beste Weg nach talentierten Sportlern und Sportlerinnen Ausschau zu halten, die bei den Nationalen Behindertenspielen Chonburi vertreten sollen.

Aurora Sribuaphan, Direktorin und Mitgründerin der Schule, begrüßte die eingeladenen Honoratioren, darunter Supamit Sirakantamakul vom Amt für Grundschulwesen Chonburi, Vater Pattarapol Peter Sriworakul und Vater Dr. Michael Picharn Jaiseri, Präsident bzw. Vizepräsident der Father Ray Foundation.

Direktorin Aurora Sribuaphan.

Direktorin Aurora Sribuaphan.

Wie in den Vorjahren waren die Schüler in zwei Mannschaften unterteilt, blau und grün. Während die Schüler während des ganzen Jahres vielleicht Freundschaften untereinander pflegen, so wird dies am Sporttag vergessen und kämpferische Rivalität ist angesagt.

Nach der Ankunft der Blaskapelle folgte die Parade der Sportler und das Entzünden Flamme. Der Wettbewerb konnte nun los gehen. Es gab in einer Vielzahl von Sportarten Medaillen zu gewinnen: Schwimmen, Leichtathletik, Volleyball, Futsal und Goalball. Da die Teilnehmer(innen) blind oder sehbehindert sind, wurde im Ball eine kleine Glocke angebracht, so dass sie hören konnten, wo der Ball ist.

Am kämpferischsten und lautesten sind die Gesangs- und Tanzprozeduren der blauen und grünen Cheerleader. Jungen waren als Mädchen gekleidet und Mädchen als Jungen. Sie waren wie Monster geschminkt und alle sangen die neuesten Schlager mit.

Nach dem Finale wurden die Punkte jeder Mannschaft zusammengezählt; die SportlerInnen des grünen Teams waren die Gesamtsieger.

Einige der älteren Schüler wurden ausgewählt, um in der Provinz Saraburi in wenigen Wochen an einem Wettkampf teilzunehmen.

510-s3Jaehrlicher3

510-s3Jaehrlicher2