Junger Deutscher wird betäubt und ausgeraubt

0
414

Im Jasmine Villa Hotel in der Soi Buakaow wurde am 30. Juni 2014 der 21-jährige Deutsche Lazlo Kolberg von zwei noch unbekannten Frauen, die sich als Masseusen ausgegeben hatten, in seinem Zimmer betäubt und danach ausgeraubt.

Nachdem der junge Mann wieder langsam zu Bewusstsein kam, sagte er der herbeigerufenen Polizei, dass zwei Frauen aus einem benachbarten Zimmer ihm eine kostenlose Massage angeboten hatten. Er nahm an und die beiden gaben ihm vorher noch ein Glas Coke zu trinken, danach wusste er nichts mehr. Die beiden Frauen räumten seinen Safe leer, in dem sich 10.000 Baht Bargeld und ein Smartphone befanden. Als er zu sich kam, rief er seinen Freund zu Hilfe, der die Polizei verständigte. Anhand der Überwachungskamera wird nun nach den Frauen gesucht. Eine der Frauen hatte beim Einchecken ins Zimmer ihren Ausweis abgegeben, der auf den Namen Wongduan Wongsiri, 33, aus Ubolratchathani, Isan, ausgestellt war.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein