Pattaya plant 31 Millionen Baht für Boots- und Wassersportbojen auszugeben

0
571

Um die Geschwindigkeit und den Kurs von Schnellbooten zu reglementieren und spezielle Gebiete für Wassersport außer Schwimmen auszuweisen, plant die Stadtverwaltung 30 Bojenstrecken zu Kosten von 31 Millionen Baht zu platzieren.

Vizebürgermeister Ronakit Ekasingh traf sich am 24. April 2014 im Rathaus mit Spitzenbeamten der Marinebehörde zur Durchsicht des Generalplans für Bojen am Bali Hai Pier und vor Koh Larn.

Thongchai Pongvichai, der Direktor der Behörde für Schiffsverkehr, sagte, vier Bojen für Geschwindigkeitsbegrenzung und sechs Navigationsbojen sind geplant sowie 21 Bojen zur Markierung der Zonen für Jet Skis, Bananenbooten, Sporttauchen und Unterwasserausflüge.

Vorläufiger Plan, wo die Bojen für Schwimmer, Bananen-Boote, Jet-Skis und Parachuters platziert werden sollen.
Vorläufiger Plan, wo die Bojen für Schwimmer, Bananen-Boote, Jet-Skis und Parachuters platziert werden sollen.

Der Direktor der Marinebehörde, Raewat Potriang, erklärte, der Bojenplan ist Teil eines Fünf-Phasen-Programms, der von Beamten der Provinz Chonburi gefordert wurde, nachdem sich Unfälle zur See seit Beginn 2013 gehäuft hatten. Der Plan beinhaltet Regulierung der Wasserzonen, Aufsicht und Kontrolle des Seeverkehrs, Integration des öffentlichen und privaten Sektors, steigendes Bewusstsein für Sicherheit und Reform von Gesetzen.

Ronakit bemerkte, Pattaya habe bereits provisorische Bojen für die Geschwindigkeitskontrolle am Bali Hai Pier verankert und schlug vor, ständige Markierungen sollten sofort vorgenommen werden, auch bevor der Etat des ganzen Projekts gebilligt wird.

Thongchai Pongvichai, Direktor der Marine Abteilung, zeigt auf, wohin die Bojen müssen.
Thongchai Pongvichai, Direktor der Marine Abteilung, zeigt auf, wohin die Bojen müssen.

„Das gesamte Projekt wird seine Zeit brauchen bis zur Fertigstellung, so muss Pattaya zuerst Bojen für die Geschwindigkeitskontrolle in vier Bereichen platzieren: zwei Gebiete des Bali Hai zur Absicherung des Ein- und Ausgangs, ebenso zwei Gebiete am Cape Hua Kod von Koh Larn“, sagte der Vizebürgermeister. „Die Betreiber müssen sehen, dass wir tatsächlich etwas tun.“

Was die übrigen Bojen angeht, sagte Ronakit, ein Komitee wird einen Entwurf für die Anforderungen beim Design der Bojen ausarbeiten und einen Kostenvoranschlag von der Marinebehörde erhalten. Der Stadtrat wird dann um die Finanzierungsmittel ersucht. Für das Projekt sind schon bis zu 30,9 Millionen Baht aus dem Staatshaushalt genehmigt worden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein