Rechtsanwältin begeht Selbstmord auf merkwürdige Art

0
228

Am 14. November 2019 fand die Polizei eine weibliche Leiche in einem geparkten Auto am Mabprachan See.

Bei der Toten, die offensichtlich Selbstmord durch das Einatmen von Holzkohlenrauch im geschlossenen Autos verübte, handelt es sich um die Rechtsanwältin Jarija Samaknin, 31.

Somchai Boonsanong, ein fliegender Händler, der die Leiche fand, sagte aus, dass ihm das Auto, das seit zirka 24 Stunden dort parkte aufgefallen sei und er nachgesehen habe. Anschließend verständigte er die Polizei.

Die Tote hatte einer Freundin gegenüber schon öfter Selbsmordgedanken geäußert, da sie finanzielle Probleme hatte und nicht mehr weiter wusste.

Die junge Rechtsanwältin beging Selbstmord durch das Einatmen von Holzkohlenrauch.
Die junge Rechtsanwältin beging Selbstmord durch das Einatmen von Holzkohlenrauch.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein