PattayaBlatt logo

Die Firmung ist auch der Beginn eines neuen Lebensabschnittes

Eines der sieben Sakramente in der katholischen Kirche ist die Firmung (vom lat. ‚confirmatio‘‚ was mit Bestätigung, Bekräftigung übersetzt werden kann). Es wird auch das ‚Sakrament des Heiligen Geistes‘ genannt.

Die Firmung soll die Christen bestärken und befähigen, ihren Glauben als Zeugen Christi in Wort und Tat zu verbreiten sowie gegebenenfalls auch zu verteidigen. Neben der Taufe und der Eucharistie (Erstkommunion) stellt die Firmung eines der drei Einführungssakramente (Initiationssakramente) in der katholischen Kirche dar. Die Firmung ist zudem die Bestätigung des Glaubensbekenntnisses, das die Eltern und Paten des Firmlings bei der Taufe geleistet haben. Aus diesem Grund bildet die Firmung auch die Vollendung der Taufe.

Firmling Rita Battaglino und Firmpatin Elf Seitz strahlen um die Wette.

Firmling Rita Battaglino und Firmpatin Elf Seitz strahlen um die Wette.

Im Sakrament der Firmung wird der Heilige Geist durch Handauflegung und Salbung auf den Firmling übertragen. Die Spendung der Firmung nimmt im Normalfall der Weihbischof oder Bischof vor, was auch eine sichtbare Verbindung des Gläubigen zum Bistum und zur Weltkirche darstellt.

Normalerweise ist es üblich, dass sich der Firmling einen Firmpaten sucht, dessen Aufgabe es ist, den Firmling bei seiner christlichen Lebensführung zu begleiten und zu unterstützen. Die Voraussetzungen, um Firmpate zu werden, sind die Mitgliedschaft in der katholischen Kirche und selbst gefirmt zu sein. Und diese Voraussetzungen brachte ich mit und durfte deshalb die Firmpatin der hübschen Halbitalienerin Rita Battaglino sein, der Tochter des italienischen Rechtsanwalts Dr. Paolo Battaglino und dessen Gattin Ket.

Die Familie Battaglino vor der marienstatue der Assumption Kirche. Von links: Frimling Rita, Mutter Ket, Vater Paolo und Schwester Mae.

Die Familie Battaglino vor der marienstatue der Assumption Kirche. Von links: Frimling Rita, Mutter Ket, Vater Paolo und Schwester Mae.

Aufgeregt standen am Pfingstsonntag, den 4. Juni 2017 über 100 Firmlinge im Mittelgang der Assumption Kirche im Osten Pattayas und hörten sich vor der eigentlichen Firmung noch Belehrungen von Bischof Silvio an. Er erklärte es folgendermaßen: „Mit der Firmung, welche meist im 14. Lebensjahr stattfindet, bekräftigen die katholischen Jungen und Mädchen ihre Taufe. Jetzt sind sie alt genug, um selbst ihren Glauben zu wählen und innerhalb der kirchlichen Gemeinschaft als vollwertiges Mitglied angesehen zu werden. Als eines der 7 Sakramente symbolisiert die Firmung zudem den Übertritt von der Kindheit in das Erwachsenenalter und stellt für die Jugendlichen somit einen großen Schritt dar. Auf dem Weg in das weitere Leben werden sie nicht nur von ihren Eltern, Verwandten und Freunden begleitet; ihnen steht auch ein persönlicher Firmpate zur Seite, welcher im Idealfall immer für den Jugendlichen da ist und an dem er sich, sowohl was das Leben als auch den Glauben betrifft, orientieren kann“.

Währenddessen saßen die Firmpaten in den Seitenreihen und warteten auf ihren Auftritt. Etliche der Firmpaten sahen mich anfangs mit schrägen Blicken an, da ich die einzige Ausländerin war, die mit dabei war und wahrscheinlich dachten sie, dass ich mich aus Versehen zu ihnen gesetzt hatte.

Bischof Silvio führt bei Rita die Firmung durch. (Leider wurde dieses einzige Foto etwas verwackelt durch das Gedränge).

Bischof Silvio führt bei Rita die Firmung durch. (Leider wurde dieses einzige Foto etwas verwackelt durch das Gedränge).

Nicht minder aufgeregt standen die Eltern der Firmlinge in der voll besetzten großen Kirche herum, bewaffnet mit Kameras aller Art um diesen heiligen Akt zu fotografieren und zu filmen. Und dann war es soweit. Nach der heiligen Messe, geleitet von Bischof Silvio, durften sich die Firmpaten neben ihre Firmlinge im Mittelgang aufstellen und schrittweise zum Altar vorrücken, wo Bischof Silvio sein heiliges Amt der Firmung versah.

Beim Ritus der Firmung legte Bischof Silvio die Hand auf den Kopf des Firmlings und machte mit dem geweihten Öl ein Kreuz auf dessen Stirn (Chrisamsalbung). Dazu sprach er die Worte: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“ Daraufhin antwortete der Firmling seinerseits mit „Amen“. Auch ich legte während dieses Aktes meine rechte Hand auf die rechte Schulter meines Firmlings Rita, um mit dieser Geste die Unterstützung anzuzeigen. Ich betete in Gedanken, dass meine nun symbolische ‚spirituelle Tochter“ Rita immer ihrem Glauben und Gott treu bleiben möge. Bischof Silvio hielt auch an den uralten Riten fest und versetzte den Firmlingen einen sanften Backenstreich als Symbol der Stärkung.

Nach der Zeremonie stellten sich noch alle Firmlinge an um ein kleines Geschenk vom Bischof entgegenzunehmen.

 …und abends wird gefeiert

Die ‚größeren‘ Geschenke für den Firmling Rita wurden ihr erst am Abend bei der Feier im Thai Garden Resort übergeben. Das Hotelmanagement hatte übrigens den Tisch für die neun Personen-Party wunderschön dekoriert. Natürlich genossen alle das wieder einmal sehr gute abendliche Büffett des Hotels und es kam bald ausgelassene Stimmung auf. Speziell als das Trio des Thai Garden Resorts das ‚Happy Birthday‘ Lied auf ‚Happy Confirmation‘ umänderte und anschließend noch viele italienische Schlager von gestern spielte und sang und die Battaglino Familie fleißig dazu tanzte.

Ket, Rita und Paolo beim Erinnerungsfoto mit Bischog Silvio (2. von links)

Ket, Rita und Paolo beim Erinnerungsfoto mit Bischog Silvio (2. von links)

Die Firmlinge stellen sich nach derm großen Ereignis vereint mit bischof Silvio zum Gruppenfoto.

Die Firmlinge stellen sich nach derm großen Ereignis vereint mit bischof Silvio zum Gruppenfoto.

Rita mit Bischof Silvio.

Rita mit Bischof Silvio.

Firmpatin Elfi, Bischof Silvio und Firmling Rita.

Firmpatin Elfi, Bischof Silvio und Firmling Rita.

Mutter Ket und Firmpatin Elfi beglückwünschen Rita.

Mutter Ket und Firmpatin Elfi beglückwünschen Rita.

Bei der Abendparty im Thai Garden Resort: (von links) Orn, Mae, Natalia Bongarzone, Paolo Batttaglino, Giuseppe Battaglino, Elfi Seitz, Rita Battaglino, Francesca ??? und Ket Battaglino.

Bei der Abendparty im Thai Garden Resort: (von links) Orn, Mae, Natalia Bongarzone, Paolo Batttaglino, Giuseppe Battaglino, Elfi Seitz, Rita Battaglino, Francesca ??? und Ket Battaglino.

Und nach der Party noch ein Gemeinschaftsfoto weil’s so schön war.

Und nach der Party noch ein Gemeinschaftsfoto weil’s so schön war.

Eindrücke.

Eindrücke.