Jugendzentrum wird an der Darul Ibada Moschee eröffnet

0
554

Am 5. April 2014 eröffnete der Präsident der Verwaltung Chonburi, Wittaya Kunplome, das Jugendzentrum der Darul Ibada Moschee in Pattaya. An der Zeremonie nahmen Santisak Jaroon Ngampichet, Porames Ngampichet, sowie der Verwaltungsausschuss der Moschee und viele andere Besucher teilgenommen.

Dieses Zentrum soll ein Ort zur Förderung der Gemeinschaft sein und die Basis für die Entwicklung eines gemeinschaftlichen Lebens auf allen Gebieten fördern. Der Ausschuss der Moschee hat daher neben der religiösen Ausbildung die moralische Erziehung für Jugendliche mit einbezogen, damit sie entsprechend den islamischen Prinzipien leben.

Wittaya Kunplome (Mitte) beim Gruppenfoto mit dem Komittee der Darul Ibada Moschee.
Wittaya Kunplome (Mitte) beim Gruppenfoto mit dem Komittee der Darul Ibada Moschee.

Die Verwaltung von Chonburi hat den Bau gesponsert, um allen Religionen eine starke religiöse Gesellschaft zu ermöglichen. Aus dem Budget des Jahres 2013 hat die Verwaltung dafür 150.000 Baht bereit gestellt und die Moschee hat darüber hinaus Spenden von Privatleuten in Höhe von insgesamt 2,48 Millionen Baht für den Bau erhalten.

Wittaya Kunplome sagte in seiner Rede, dass man an die Bedeutung der Religionen für die Bürger glauben soll. Deshalb hat die Verwaltung immer alle Religionen gefördert, damit sie eine starke Basis für die Bürger werden, dabei besonders den Islam mit seinen 30 Moscheen in der Provinz Chonburi. Bereits vor 5 Jahren wurde damit begonnen, alle Religionen mit 100.000 Baht jährlich zu unterstützen, vor drei Jahren wurde der Betrag auf 200.000 Baht erhöht und gegenwärtig sind es 400.000 Baht pro Jahr.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein