Ausländer sind das Ziel von Mini-Sprengsätzen

0
149

Teenager werfen selbst gebastelte Bomben

Ein Bombenentschärfungskommando wurde am 10. Juni 2015 in den frühen Morgenstunden zum Pratamnak Hügel berufen, um dort einige Mini-Sprengsätze zu entschärfen.

Eine Bande von jungen Leuten hatten eine Gruppe von Ausländern auf ihrem Motorr8dern gejagt und ihnen selbstgebastelte Bomben nachgeworfen.

Vor der Soi 5 am Pratamnak Hügel konnten noch 2 dieser Bomben, die noch nicht hochgegangen waren, entschärft werden. Ein anderer, nicht weit entfernt, war bereits explodiert. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Ein Augenzeuge, der Wachmann Pichit Laotaew, 50, gab bei der Polizei an, dass er eine Gruppe Ausländer in Panik an ihm vorbeilaufen sah, die von einer Gruppe junger Leute auf Motorrädern verfolgt wurde. Erschrocken sah er, wie die Teenager die Mini-Bomben nach den Ausländern warfen, die in einen Feldweg geflohen waren.

Obwohl das gesamte Gebiet abgesucht wurde, konnte die Polizei weder die Ausländer noch die Bomben werfenden Teenager entdecken und es machte auch niemand eine Anzeige.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein