Kambodschanische Mönche dürfen in Thailand nicht betteln

0
142

Am 4. Februar 2016 wurden zwei Mönche entdeckt, die offensichtlich aus Kambodscha stammen aber in Pattaya auf der Sukhumvit Road betteln gingen. Sie waren gerade beim Lotus angekommen, als sie die vielen Polizisten, die Jagd auf sie machten, entdeckten. Sie ließen ihre Bettelschalen fallen und wollten sich im Einkaufszentrum verstecken. Die Polizisten folgten ihnen auf dem Fuße.

Die beiden Mönche, Yae, 30 und Nee, 41, ordenlich in Kambodscha ordiniert, hatten keine gültigen Reisepässe und daher auch kein gültiges Visum. Bei der Immigrationsbehörde gaben die beiden Münche an, vor 7 Tagen nach Thailand gekommen zu sein – wie ist noch nicht geklärt, da ihre Reisepässe bereits in Kambodscha abgelaufen gewesen waren.

5-2-16-n7

Sie sagten, wie würden gerne hier bleiben, da die Thais sehr freizügig sind, was Essen und andere Spenden anbelangt. Trotzdem wurden sie vorerst ins Kloster Wat Sutthawad in der Soi Nernplubwan verbracht, wo sie nun auf ihre Deportation warten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein