Koreaner wird wegen Beschwerde zusammengeschlagen

0
452
Koreaner wird wegen Beschwerde zusammengeschlagen

Ein Koreaner, Doo Jin Choi, 50, beschwerte sich bei einer 10-köpfigen Gruppe junger Thais, die – wie immer – die Musik in ihrem Lieferwagen, der an der Ecke zur Soi 6 in Nordpattaya geparkt war, auf vollste Lautstärke eingestellt hatten. Er befand sich beim Essen mit seiner Freundin Pornthip Suntra, 46, und bat die Thais die Lautstärke doch ein wenig zu verringern.

Das hätte er jedoch nicht machen sollen. Wer die Thais kennt, weiß, dass sie keinerlei Kritik vertragen – auch wenn sie berechtigt ist. Also schlugen sie auf den Mann in Gegenwart dessen ein – weil das ja wahrscheinlich schneller geht als die Lautstärke zu reduzieren. Jedenfalls musste der Koreaner ins Pattaya Krankenhaus, die Jugendlichen flüchteten.

Die Polizei untersucht nun die Überwachungskameras und will die Übeltäter finden. Ob es ihnen gelicht liegt wohl daran, ob die jungen Schläger aus einflussreichen Familien stammen oder nicht.

Koreaner wird wegen Beschwerde zusammengeschlagen
Koreaner wird wegen Beschwerde zusammengeschlagen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein