PBTA: Nur 2 Prozent weniger chinesische Touristen durch Bombenattentat

0
111

Die Befürchtungen, dass der Tourismus einen totalen Einbruch nach dem tödlichen Bombenanschlag in Bangkok erleben würde, erfüllten sich bisher zum Glück nicht, verlautbarte die Pattaya Business und und Tourismus Behörde (PBTA) am 20. August 2015.

Präsident Sinchai Wattanasartsathorn sagte, dass er engen Kontakt zu den zuständigen Stellen gehalten habe und es festgestellt wurde, dass Touristen aus Hongkong ihre Reise nach Thailand abgesagt hätten. Dies mache aber nur 2 – 3 Prozent der chinesischen Touristen aus.

n4-24au15

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein