Schlecht gezielt – Hotelchef in Pattaya kommt mit Leben davon

0
977
Die Polizei verhaftete den Verdächtigen Surapol.

Österreichs Andreas Hofer hätte wahrscheinlich gerufen: “Ach wie zielt ihr schlecht”, als ein Streit zwischen Geschäftspartnern in einer Schießerei endete.



Tien Klaimalakul, 38, entkam in seinem D Living Pattaya Hotel on Jomtien Soi 14 am 14. Oktober 2021 nicht nur dem Tod, sondern auch einer Verletzung, als sein Geschäftspartner Surapol Sangsophon und dessen Komplize Kittisak Janloy, 41, mit Pistolen auf Tien schossen. Sie hatten allerdings kein Zielwasser getrunken.


Tien gab an, dass die beiden partner zu einem letzten Gespräch zusammen gekommen waren, um noch finanzielle Dinge aus dem Weg zu räumen. Die Argumentation wurde wild und endete in der Schießerei.

Surapol wurde verhaftet, nachdem er erst fliehen wollte, dabei aber ergriffen wurde.











Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein