UN ruft zum Frieden in der gegenwärtigen politischen Situation in Thailand auf

0
209

28 November 2013 – UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hat alle beteiligten Seiten in Thailand aufgerufen, die bestehenden Meinungsverschiedenheiten mit friedlichen Mitteln zu lösen.

Ban Ki-moon verfolgt aufmerksam die Situation in Thailand in den letzten Wochen und äußerte sich besorgt über die zunehmenden politischen Spannungen in der Hauptstadt.

Der Generalsekretär rief alle Seiten auf, äußerste Zurückhaltung zu üben und die Anwendung von Gewalt zu unterlassen und die Gesetze und Menschenrechte zu respektieren.

Er begrüßte die Zusicherungen der Regierung, dass sie weiterhin die Rechte der Menschen auf friedliche Demonstrationen respektieren wird.

Der Generalsekretär war auch über Berichte der Besetzung von Regierungseinrichtungen durch die Demonstranten besorgt und ruft alle betroffenen Parteien auf, ihre Differenzen durch Dialog und mit friedlichen Mitteln zu lösen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein