Wurde die Brieftasche nun gestohlen – oder verloren?

0
124

Der 21-jährige Tourist aus Uzbekistan, Turev Kamol, der einen Überfall, dessen Folgen man an seinem Gesicht und Kopf sah, bei der Polizei am 13. Februar 2016 gemeldet hatte, erhielt nun von so genannten Findern seine Brieftasche zurück. Allerdings mit viel weniger Bargeld darin, als er angegeben hatte.

Am selben Tag noch brachten Pranod Khethong, 41, Chaiyo Khansagnuan, 45, und Tawut Ratchamat, 18, die Brieftasche, in der sich allerdings nur noch 2.000 Baht und 116 US Dollar anstatt von 1.000 befanden, zum Polizeichef Pattayas, Polizeioberst Sukatat Pumpanmuang. Darin befanden sich auch die Dokumente und der Reisepass des Uzbekani. Die drei, die für die Bahtbus-Vereinigung Pattayas arbeiten, gaben an, dass sie die Brieftasche gefunden hatten.

18-2-16-n5

Alle sagten, dass sie entweder die vorhergegangene Rauferei zwischen Turev Kamol und einen nicht genannten Bahtbus-Fahrer, nicht gesehen haben oder dass der Uzbekistani diese hervorgerufen habe.

Turev Kamol wurde gerufen und holte seine Brieftasche ab. Dabei entdeckte er Pranod und sagte aus, dass dieser einer der Männer sei, die ihn schlugen.

Die Polizei, die versprochen hatte, die Schuldigen zu verhaften, hat dies aber bisher nicht gemacht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein