PattayaBlatt logo

Banglamung Hospital weiht neues Gebäude ein

Am 8. August 2013 fanden die Einweihungsfeierlichkeiten für ein neues Gebäude des Banglamung Hospitals statt. Es trägt den Namen Chao Jiramongkol.

Dr. Thumrong Sombuntanont, Leiter des 6. Gesundheitsservice-Netzwerks, leitete die religiöse Zeremonie mit neun Mönchen vom Wat Sawangfah Pritaram. Ehrengäste waren Chaowalit Saenguthai, Ständiger Sekretär von Chonburi, Sakchai Taengjo, Bezirksleiter von Banglamung, Mai Chayanit, Bürgermeister von Nongprue, Dr. Narongsak Ekwattanakul, Direktor des Banglamung Hospitals sowie Chao Jiramongkol und seine Familie. Zahlreiche Lokalpolitiker waren ebenfalls anwesend.

Nach der religiösen Zeremonie durchschnitten Chaowalit Saenguthai, Chao Jiramongkol und Familienmitglieder das Eröffnungsband. Das Banglamung Hospital untersteht dem Gesundheitsministeriums.

Chao Jiramongkol (Mitte) und seine Familie, sowie Chaowalit Saenguthai zerschneiden gemeinsam das Eröffnungsband.

Chao Jiramongkol (Mitte) und seine Familie, sowie Chaowalit Saenguthai zerschneiden gemeinsam das Eröffnungsband.

Zurzeit versorgt das Krankenhaus täglich 1.300 ambulante und 250 stationäre Patienten. Das ist eine große Herausforderung, da es mit medizinischem Personal unterbesetzt ist und nur über begrenzte medizinische Ausrüstung verfügt. Daher ist das Krankenhaus auf Geld- und Sachspenden angewiesen. Der bekannte Geschäftsmann Chao Jiramongkol unterstützt das Hospital seit 2003 mit großzügigen Spenden, zum Beispiel für Grundstücksankäufe zur Erweiterung des Hospitals.

Aus diesem Grund hat sich das Gesundheitsministerium dazu entschieden, dem neuen Gebäude den Namen „Chao Jiramongkol“ zu geben. Anlässlich der Eröffnung stiftete der Geschäftsmann 28 Stipendien im Wert von 3,36 Millionen Baht zur Ausbildung von Krankenschwestern, damit die Personalknappheit behoben wird.

Das neue Gebäude liegt auf einem über zwei Hektar großen Grundstück und hat fünf Stockwerke. Die Baukosten betrugen 36 Millionen Baht. Es ist das siebte Gebäude des Hospitals, das seit 1938 besteht und seit 1967 am Neuen Markt Naklua in Betrieb ist.