PattayaBlatt logo

Indischer Reporter wird von Landsmännern nackt verprügelt

Arnirban Ghosh, 40, ein Reporter aus Indien, der sich in Thailand nach Storys und auch Geschäften umhörte, wurde am 3. Juni 2018 selbst in eine verwickelt.

Der Mann hatte sich von indischen Landsleuten Geld geliehen und versprochen es umgehend zurück zu zahlen. Da seine Verwandten in Indien das Geld aber nicht gleich schickten, wurden die Geldverleiher böse, zogen Arnirban in seinem Hotel ind der Soi 12 der Thapprayaroad aus und verprügelten ihn. Außerdem machten sie davon Aufnahmen um ihn mit diesen später erpressen zu können. Er musste dann auch noch drei Schecks zu jeweils 100.000 Baht unterschreiben und nahmen ihm auch noch seine drei Kreditkarten weg. Dem Opfer gelang es jedoch einen befreundeten Thai per Handy zu verständigen.

Nachdem dieser den Vorfall der Polizei gemeldet hatte, war es für leicht die Übeltäter zu fassen, den 32-jährigen Sumit Kayan und den gleichalterigen Rahul Wadhawah. Die beiden hatten die Schecks und die Kreditkarten noch in ihrem Besitz.

5-6-18-n7