PattayaBlatt logo

Internetkrimininalität soll intensiver verhindert werden

Kommunikation und Technologie spielen im Alltag eine wesentliche Rolle. Dazu verwendet werden entsprechende Geräte oder Online-Plattformen. Die bequeme Technologie führt aber auch zu Internetkriminalität, der mancher schutzlos ausgeliefert ist.

Im Kampf gegen Internetkriminalität haben das Ministerium für Informations- und Kommunikationsindustrie (ICT) und der Nationale Forschungsrat von Thailand eine Vereinbarung unterzeichnet, das Niveau der Online-Sicherheit anzuheben.

Es soll eine Untersuchung vorgenommen werden, um die wirkungsvollsten Wege zur Verhinderung solcher Straftaten herauszufinden. Die Ergebnisse fließen in die politischen Entscheidungen zur Bekämpfung von Internetkriminalität ein.

Anudit Nakornthap, Minister für ICT, sagte, die Regierung hat eine Zusammenarbeit mit dem Privatsektor und der internationalen Gemeinschaft angestrebt zur Schaffung von Online-Schutz und gegenseitigen Informationsaustausch über Internetbedrohungen.

Aufklärung über Internetverbrechen soll auch gefördert werden, um auf die vielfältigen Arten dieser Straftaten aufmerksam zu machen und wie man vermeiden kann, Opfer von Internetkriminalität zu werden. Beide oben genannten Organisationen werden bei Forschung und Beratung Hand in Hand arbeiten. Die angestrebten Ergebnisse sind in vier Jahren zu erwarten.