Zwei Mönche gewinnen Hauptpreis in der Lotterie

0
494

Zwei Mönche im Wat Thummasamakhee haben am 16. Juni 2013 das große Los in der Lotterie gezogen. Sie gewannen insgesamt angeblich 44 Millionen Baht. Einer ist der neu ordinierte, 23-jährige Mönch Khajonwat Chanuthattmumophikhu (Wipharattanakarn), genannt „Phra Bew“. Er kaufte einige Lose und gewann sechs Millionen Baht. Der Name des anderen Mönchs ist nicht bekannt; er hat den Tempel bereits verlassen, da Anwohner zu aufdringlich wurden.

Am 19. Juni 2013 suchten Reporter den Abt des Tempels, Athikansombun Lekhthathummo, auf und befragten ihn. Er gab zu, dass die Geschichte wahr ist. Der Mönch, der den Tempel verlassen hat, kommt aus Nonthaburi, ist 81 Jahre alt und hat bereits fünf Mal die Fastenzeit in diesem Tempel verbracht.

Einer der glücklichen Lotteriegewinner.
Einer der glücklichen Lotteriegewinner.

Über die Höhe des Gewinns der beiden Mönche gibt es unterschiedliche Angaben. Beide Mönche verweilen nicht mehr im Tempel, um Unruhe davon fernzuhalten. Viele seltsame Gestalten hatten bereits den Tempel besucht und um Spenden gebettelt. Aber der Abt hatte alle weggeschickt.

Auf die Frage, ob es für einen Mönch nicht unschicklich ist, Lotterielose zu kaufen, antwortete der Abt, Phra Brew habe die Lose ein paar Tage vor seiner Ordination gekauft und an andere Mönche weitergegeben. Einige aber behielt er. Dies verstößt nicht gegen die Verhaltensregeln für Mönche.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein