500 Millionen Baht sollen Überschwemmungsprobleme beseitigen

0
91

Am 30. Mai 2014 fand unter Leitung von Stadtsekretär Pakorn Sukthonthachat ein Treffen statt, an dem auch Dr. Phanuwat Pinthong von der Technischen Universität King Mongkut in Bangkok teilnahm. Die Universität will das Projekt zur Verhinderung von Überschwemmungen in Pattaya durchführen.

Es ist geplant, ein Abflusssystem zu bauen, das es ermöglicht, das Wasser bei Regenfall, das aus Nongprue, Nongplalai, Nongkrabok nach Pattaya durch dessen niedrigere Lage fließt, abzuleiten. Dazu sollen in 9 Zonen Wasserpumpstationen erstehen. Pakorn Sukhonthachat sagte aber auch: „Wir müssen das Problem an der Wurzel packen und werden deshalb bei der Eisenbahnlinie mit einem effizienten Abflusssystem beginnen. Dazu muss eine Abzweigung für das Hochwasser geschaffen werden, wie zum Beispiel ein Reservoir, um dann das Wasser in den Pattaya Kanal zu pumpen. Dies soll besonders den Hochwasser gefährdeten Soi’s Khao Noi und Khao Talo helfen. Danach soll das Hochwasser in die Suaphaew und Huayyai Kanäle geleitet werden. Bereits im nächsten Jahr werden sich konkrete Resultate zeigen. Der Plan aber ist, das gesamte Abflusssystem Pattayas innerhalb von 20 Jahren zu systematisieren“.

Die Abteilung für öffentliche Bauarbeiten und Landplanung wird dazu einen Betrag von 500 Millionen Baht aufbringen. Teil dieses Budgets wird dazu verwendet, das Land zu kaufen, auf dem das Reservoir entstehen soll“.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein