Junger Walhai ‚bittet‘ Fischer sein Leben zu retten

0
483
Mit einem Winken der Flossen, das aussah wie ein “Auf Wiedersehen”, schwamm dann der Walhai weg und tauchte in den Tiefen des Meeres unter.

Ein buddhistischer Mönch erzählte diese wahre Geschichte am 12. Mai 2021 einem Reporter von Pattaya Mail in Sattahip.

Der Mönch sagte, dass er die Fotos von einem malayischen Sportfischer erhalten habe, der auf einem Boot an diesem ereignisreichen Tagwar.

Der Sportfischer gab an, dass ein Baby-Walhai ganz nahe an ihr Boot heranschwamm, als würde er zeigen wollen, dass eine seiner Flossen und Teil seines Körpers von einem Netz umwickelt war. Dadurch konnte der Kleine fast nicht mehr schwimmen. Es sah so aus, als würde er den Fischer bitten, ihm zu helfen.


Der junge Walhai kommt ganznahe an das Fischerboot heran, um zu zeigen, dass er in Not ist.

Die Fischer verstanden sofort, was zu tun war und brachten erst einen Anen Angelhaken an dem Strick an, der um den Körper des Fisches gewickelt war. Danach benutzten sie ein Küchenmesser, um langsam und vorsichtig den Strick zu zerschneiden, bis der Fisch frei war.

Once the fish was safely secured, the fisherman used a kitchen knife to carefully cut the rope entwined around the fish and slowly removed it until the fish was totally free.


Die Fischer sichern den Walhai erst, indem sie einen Angelhaken an dem Strick, der den Walhai umwickelt hatte, befestigten.

Der junge Walhai jedoch schwamm nicht weg, sondern umkreiste das Boot einige Male, als würde er sich bedanken wollen, bevor er wieder in das tiefe Meer abtauchte.

Die Fischer hatten Tränen in den Augen, als sie den Walhai verschwinden sahen.

Die Fischer beginnen daraufhin den Strick mit einem Küchenmesser zu zerschneiden, bis der Kleine völlig frei ist.
Trotzdem der Walhai nun frei war, schwamm er nicht sofort davon, sondern umkreiste das Boot einige Male, wie um sich zu bedanken.










Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein