Katoys schlitzen Russen mit Teppichmesser das Gesicht auf

0
75

Der russische Reiseleiter Belorzuko Nioxim, 25, wurde am 22. Juli 2015 von zwei Katoys entsetzlich entstellt: die beiden hatten ihm mit einem Teppichmesser das Gesicht zerschnitten.

Der Russe hatte die beiden Transsexuellen an der Beachroad aufgelesen und hatte in einem nahe gelegenen Hotel ein Zimmer gemietet um sich den Freuden der Liebe hinzugeben. Diese Freude wurde aber bald durch die Tatsache getrübt, dass er den Verlust seines Smartphones und Bargeldes merkte. Daraufhin wollte er die Kleidung der Katoys durchsuchen, was die beiden aufbrachte und aus Rache zerschnitt ihm einer das Gesicht, bevor sich beide aus dem Staub machten.

Nachdem der Russe ins Banglamung Krankenhaus überstellt war, durchsuchte die Polizei das Zimmer und fand auch das Corpus Delikti, das noch blutige Teppichmesser. Einige Hinweise ergaben, dass es sich bei einer der Transsexuellen um eine Prostituierte mit dem Künstlernamen Ann handelt. Nach den beiden nachgemachten Damen wird gesucht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein