Kochen mit den Kindern des ATCC

0
229
Am Ende das übliche Gemeinschaftsfoto.

Der 22. März 2021 war wieder ein ganz besonderer Tag für die mittlerweile 48 Kinder des Anti Human Trafficking and Child Abuse Center, kurz ATCC genannt. Der ehemalige österreichischePolizeiattache der österreichischen Botschaft, Petr Juracek, kam in Begleitung einer Freundin, Gop, wieder einmal in das Heim, das er seit Jahren tatkräftig unterstützt.

Er hatte die Idee eigentlich von Gop bekommen, den Kindern einmal eine Mahlzeit mit deren Hilfe zuzubereiten. Gesagt, getan!


Der Einkauf auf dem Markt.
BeimKochen!

Nach dem Einkauf auf einem heimischen Markt, schon standen wir, ich durfte auch mithelfen, mit Schürzen ausgestattet, in der Küche des Heimes und bereiteten das Festessen vor. Es gab keinesfalls österreichische Küche, sondern echt thailändisches Essen: Tom Yam Moo (Schweinefleisch), Frühlingsrollen mit Shrimps und Gemüse gefüllt, gemischtes Gemüse und gebratenen Reis, eine riesige Schale mit Obst vollendete den Speiseplan.

Es war viel Arbeit, aber die Köchin vom ATCC und die Kinder halfen fleißig mit und in Nullkommanichts waren wir fertig damit. Schwitzend aber glücklich! Petr hatte sogar noch Zeit mit einigen Kindern Fußball zu spielen.

Sie steh‘n im Tor, im Tor…

Die meisten Kinder konnten leider nicht mithelfen, da sie erst um 17 Uhr von der Schule nach Hause kamen, aber alle begutachteten fachmännisch was wir fabriziert hatten. Und sie lobten uns auch mit Worten wie: „Farang gängmak!“


Khun Noja und Petr freuen sich, dass es den Kindern schmeckt.

Das Essen wurde aufgetragen und alle holten sich ihren Zuschlag, einmal oder auch zweimal. Wir durften natürlich auch mitessen, nur Horst Müller, der Kameramann des Kurzfilms, den Sie sich hier ansehen können, musste schnell weg, um andere Arbeit zu verrichten.

Khun Noja schenkt Petr ein schönes Bild eines bekannten wundertätigen Mönchs.

Ach beinahe hätte ich vergessen zu erwähnen, dass dieser Tag der Geburtstag von Petr war. Er erhielt von Khun Noja, dem Gründer und Direktor des Heims ein wunderschönes Bild eines heilkräftigen Mönchs und einzelne kleine Künstler brachten ihm selbst gemalte Bilder, die sie wie große Künstler auch signieren mussten. Einige von ihnen können es sogar schaffen, große Künstler zu werden.

Es war wieder einmal ein wunderschöner Tag im ATCC gewesen und wir freuen uns schon darauf, was Petr beim nächsten Mal einfallen wird.

Elfi schenkt Petr eine Flasche selbstgemachten Eierlikör.





Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein